Für 25-jährige Mitgliedschaft

TSV Pähl ehrt Thomas Müller

+
Das Foto zeigt v. li. den stellvertretenden Vorsitzenden Wolfgang Czerwenka, Thomas Müller und den Vorsitzenden des TSV Pähl, Dieter Fottner.

Pähl – Eine besondere Ehrung gab es vor Kurzem beim TSV Pähl. Der weltweit bekannte Fußballstar Thomas Müller wurde von seinem Heimatverein für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.

Als Vierjähriger wurde er von seinen Eltern beim TSV Pähl angemeldet. Dort spielte er recht erfolgreich in den Schülermannschaften. Im Jahr 2000 wechselte er zum FC Bayern, wo er auch heute noch unter Vertrag steht. Mit dem FC Bayern erzielte er zahlreiche Erfolge, darunter waren mehrere deutsche Meisterschaften. Höhepunkt seiner Karriere war aber sicher der Weltmeistertitel mit der deutschen Nationalmannschaft im Jahr 2014. Mit einem Benefizspiel im August 2011 in Penzberg unterstützte die erste Mannschaft des FC Bayern den Sportheimbau in Pähl. Seinem Heimatverein, dem TSV Pähl, blieb Müller immer treu. So konnte ihm der Vorsitzende Dieter Fottner im Pähler Sportheim eine Urkunde für seine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft überreichen. Von seinem Stellvertreter Wolfgang Czerwenka bekam er zudem die dazugehörige Ehrennadel ausgehändigt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Weilheim
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
„Lass Zeit am Lech“- Wunderschöne Ferienwohnungen im Lechtal am Fuße der Jöchelspitzbahn, ideal für Sommer und Winter.
Gegen Wohnungsnot im Landkreis
Weilheim
Gegen Wohnungsnot im Landkreis
Gegen Wohnungsnot im Landkreis
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Weilheim
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Tödlicher Verkehrsunfall in Eschenlohe
Jubiläumsveranstaltungen: 25 Jahre Tango in Westtorhalle
Weilheim
Jubiläumsveranstaltungen: 25 Jahre Tango in Westtorhalle
Jubiläumsveranstaltungen: 25 Jahre Tango in Westtorhalle

Kommentare