Leiterwechsel im Kinderhaus "Am Sonnenfeld"

Tina Ruhe führt

+
Vor dem Kinderhaus „Am Sonnenfeld“ (v. li.): Dritte Bürgermeisterin Angelika Flock, Bürgermeister Markus Loth, die Kinderhaus-Leiterinnen Tina Ruhe und Ilse Essing, Sigrid Hauswurz (FortSchritt), Lilli Kubazki (Elternbeirat), Katja Habermann (Amt für Jugend und Familie, Landkreis) und Gerald Kubik (FortSchritt).

Weilheim – „Ich habe hier unheimlich viel Herzblut reingehängt“, betonte Ilse Essing bei ihrer kleinen Verabschiedungsfeier als Leiterin des FortSchritt Kinderhauses „Am Sonnenfeld“ vor einer Woche. Ab September übernimmt dann Tina Ruhe die Leitung.

Ruhe hob die „schöne Zeit“ mit Essing hervor und bedankte sich bei der Stadt für die bislang sehr gute Zusammenarbeit. Bis zum Jahresende wird Essing, die in den Ruhestand verabschiedet wird, als Mentorin ihre langjährige Erfahrung weitergeben. „Herzlichen Dank, was Sie für das Haus und die Kinder getan haben“, wandte sich Gerald Kubik, Leiter der FortSchritt Tagesstätten, an Essing. Bezüglich der neuen Leiterin erklärte er: „Wir haben volles Vertrauen in Frau Ruhe.“

Bereichsleiterin Sigrid Hauswurz hob die „völlig problemlose und unkomplizierte“ Zusammenarbeit mit Essing hervor. Bürgermeister Markus Loth würdigte die Leistung aller: „Aus dem Nichts haben wir in kurzer Zeit ein Kinderhaus geschaffen.“ Das sei nur gegangen, weil alle „an einem Strang gezogen“ haben. Das Kinderhaus ist mit seinen vier Gruppen gut ausgelastet. Anfängliche Bedenken in Bezug auf die Container haben sich schnell wieder zerschlagen, so Essing.

Von Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Hapfelmeier-Laufcup 
Hapfelmeier-Laufcup 
Magie und Shows der Extraklasse
Magie und Shows der Extraklasse
"Die Zukunft wartet nicht!"
"Die Zukunft wartet nicht!"
Strassen! Zauber! Festival!
Strassen! Zauber! Festival!

Kommentare