DB an Tisch geholt – Treffen mit Bahnvertretern im Rathaus

Landrat und Bürgermeister (re.) mit Markus Menn, Helmut Zöpfel und Bernd Kittel von DB Station & Service. Foto: LRA

Der beschämende Zustand des sanierungsbedürftigen Bahnhofs bringt Zugreisende und Kommunalpolitiker in Rage. Bürgermeister Markus Loth und Landrat Dr. Friedrich Zeller versuchten in einem Gespräch mit Vertretern von DB Station & Service Dampf in die „unendliche Geschichte“ zu bringen.

Im Rathaus trafen Zeller und Loth auf die Verantwortlichen der DB Station&Service, eine Tochter der Deutschen Bahn Netze, wie einem Pressebericht des Landratsamtes zu entnehmen ist. Helmut Zöpfel, Leiter Bahnhofsmanagement in Oberbayern, habe bestätigt, dass Bahnsteige und Überdachung dringend aufgewertet werden müssen. Auf Zellers Hinweis, Gehbehinderte könnten den Bahnhof kaum nutzen, sagte Zöpfel, dass nur eine komplette Sanierung des Gleisareals sinnvoll sei und nur dann die Barrierefreiheit hergestellt werden könne. Die Station&Service AG sei darauf angewiesen, dass der Bund sie mit der Sanierung des Bahnhofs beauftrage und beträchtliche Finanzmittel bereitstelle. Für die Förderperiode 2012 bis 2018 müsse der Bahnhof in die Liste angedachter Baumaßnahmen aufgenommen werden, ohne Bundesfinanzierung sehe es schlecht aus. Bahnhofsgebäude und südlich gelegenens Areal könnten unabhängig von den Gleisanlagen entwickelt werden. Laut Loth habe Weilheim, wie von der Regierung gefordert, bereits vor vier Jahren eine städtebauliche Planung in Auftrag gegeben. Die Regierung habe in Aussicht gestellt, für den geplanten zentralen Omnibusbahnhof großzügige Zuschüsse zu gewähren. Wie das Gelände südlich des Bahnhofsgebäudes überplant wird, müsse der Stadtrat entscheiden. Die DB-Vertreter boten an, Rede und Antwort vor dem Stadtrat zu stehen, wenn die Zeit „für eine Beratung reif“ sei.

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Schneller Fahndungserfolg
Schneller Fahndungserfolg
Kleiner aber feiner Jahrgang
Kleiner aber feiner Jahrgang
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"

Kommentare