Hamsterkäufe sind out

Tobias Stieler Heizung-Sanitär GmbH mit Alternative zum Toilettenpapier

+
Seit 2013 betreut die in Kochel /Ried ansässige Tobias Stieler Heizung-Sanitär GmbH vor allem Kunden in der Region.

Leere Regale in den Supermärkten. Wo sonst Toilettenpapier, Nudeln und Konserven standen, klafften Lücken. So sah es noch vor wenigen Wochen in vielen deutschen Supermärkten aus. Zwar haben sich inzwischen die Regale wieder gefüllt, geblieben ist Tobias Stielers Spendenaktion. Der in Kochel / Ried ansässige Fachbetrieb für Heizung, Lüftung und Sanitär hat mit den Geberit Dusch-WCs eine clevere Alternative zum Klopapier im Angebot. Kunden, die sich für die Installation eines solchen Toilettenmodells entscheiden, können damit sogar noch anderen Menschen etwas Gutes tun. Stieler will einen Teil des Umsatzes an Firmen, soziale Einrichtungen, aber auch Familien und Einzelpersonen spenden, die infolge der Coronakrise in Not geraten sind.

Toilettenpapier war wochenlang ‚der‘ Corona-Bestseller schlechthin. Tobias Stieler, von Berufs wegen bestens mit sämtlichen Bedürfnissen rund ums stille Örtchen vertraut, brachte der Mangel am edlen Verbrauchsartikel auf eine Idee: Ab sofort hat der Betrieb verschiedene Dusch-WCs der Firma Geberit im Angebot. Diese Modelle montieren Stieler - Installateur und Heizungsbaumeister - sowie seine vier Mitarbeiter sowohl bei privaten als auch gewerblichen Kunden: „Vor allem in der näheren Umgebung sind wir tätig“, erklärt Stieler. Gleich nach der Meisterprüfung 2013 hat er sich selbständig gemacht. Anerkennung erhält Stieler auch als Ausbildungsbetrieb. „Unter meinen Mitarbeitern sind zwei Gesellen, einer im ersten und einer im zweiten Lehrjahr.“ 

Alle drei Geberit-Prdukte AquaClean Mera Classic, AquaClean Mera Comfort sowie AquaClean Sela kommen ohne Toilettenpapier aus.

Alle drei Geberit-Produkte, das AquaClean Mera Classic, das AquaClean Mera Comfort sowie das AquaClean Sela kommen ohne Toilettenpapier aus. Wie das funktioniert, erklärt Stieler: „Alle drei Modelle sind mit einer so genannten TurboFlush-Spültechnik ausgestattet.“ Nach dem Toilettengang erfüllt quasi eine Dusche die Funktion des Toilettenpapiers. Der Nutzer steuert über eine Fernbedienung die Stärke (fünf Stufen) sowie die Temperatur des Wasserstrahls. Der Duscharm ist auch in seiner Position einstellbar. Beim AquaClean Mera Classic und AquaClean Mera Comfort gibt es zusätzlich einen Föhnarm. Stärke und Temperatur des Föns sind auch hier über das Bedienmodul justierbar. Das AquaClean Mera Comfort hat noch eine weitere Funktion: „Purer aber sehr angenehmer Luxus ist hier die Möglichkeit, den WC-Ring zu beheizen“, erklärt Stieler. 

Ganz klar, für Nutzer dieser Toiletten wird der Kauf von Klopapier überflüssig. Während andere Pakete hamstern, können Besitzer der Geberit-Produkte Lieferengpässen in Supermärkten ganz gelassen entgegensehen. Zwar haben die Modelle ihren Preis, aber auch da hat sich Stieler etwas überlegt: „Von jeder verkauften Sela-Toilette sollen 150 Euro sowie jedem der beiden Mera-Modelle jeweils 200 Euro an Firmen, Selbständige, soziale Einrichtungen, Familien oder einzelne Personen gehen, die infolge der Coronakrise in Not geraten sind. Der 32-jährige Installateur und Heizungsbaumeister freut sich über Hinweise aus der näheren Umgebung - telefonisch: 08857 8444, mobil: 0160 4429155 oder via E-Mail: sanitaer@heizung-stieler.de. 

Die Aktion soll zunächst bis Ende Juli laufen. „Je nachdem wie gut sie angenommen wird oder wie stark die Nachfrage nach Unterstützung von Menschen in der Umgebung ist, werde ich das Angebot verlängern.“

Auch interessant

Meistgelesen

Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz

Kommentare