Neue Erkenntnisse zum Fall des verstorbenen Radlers

Sturz war nicht die Todesursache

+
Der Sturz war nicht todesursächlich.

Vor Kurzem verstarb ein Radfahrer am Hohen Peißenberg, Wanderweg zwischen Weinbauer und Tiefstollenhalle. Nun gibt es neue Erkenntnisse zu dem Todesfall.

Der Radfahrer ist nicht an den Folgen des Sturzes, sondern an bereits länger bestehenden gesundheitlichen Problemen verstorben. Dies ergab die  Obduktion, wie die Polizeiinspektion Weilheim mitteilte.

Auch interessant

Meistgelesen

Vom OP-Saal in den neuen Bayerischen Landtag
Vom OP-Saal in den neuen Bayerischen Landtag
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch
176 000 Kilometer gefahren
176 000 Kilometer gefahren
Was lange währt…
Was lange währt…

Kommentare