51-Jähriger übersieht Kleintransporter - Mann stirbt noch vor Ort

Ein Todesopfer und drei Schwerverletzte

+
Bei dem Unfall kam ein Mann zu Tode.

Wessobrunn - Gestern Abend kam in Wessobrunn, Staatsstraße 2057/Kreisstraße WM 8 im Bereich Zellsee, zu einem tragischen Verkehrsunfall, bei dem drei Menschen schwer verletzt wurden und ein Mann starb.

Ein 51-jähriger Kroate befuhr die Kreisstraße WM 8 aus Richtung Forster Berg und wollte an der Einmündung in die Staatsstraße 2057 vermutlich nach links in Richtung Wessobrunn abbiegen. Beim Abbiegevorgang übersah er einen Kleinbus, welcher sich von links auf der vorfahrtberechtigten Staatsstraße näherte und von einer 36-jährigen Wessobrunnerin gesteuert wurde. Der Kleintransporter prallte mit der Front in die Fahrerseite des Pkws. Der Pkw-Fahrer wurde dabei getötet.

Im Pkw befand sich ein Beifahrer, welcher schwer verletzt wurde. Auch die Lenkerin des Kleintransporters und ihre Beifahrerin trugen schwere Verletzungen davon. Die drei wurden ins Krankenhaus Weilheim gebracht.

Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf circa 20 000 Euro.

Bei der Unfallaufnahme waren sechs Streifen der Polizeiinspektion Weilheim, die Feuerwehren Weilheim, Forst und Wessobrunn, sowie ein Rettungswagen und die Straßenmeisterei im Einsatz.

Ein Gutachter wurde auf Anweisung der Staatsanwaltschaft mit einem unfallanalytischen und einem technischen Gutachten beauftragt, wie die Polizeiinspektion Weilheim mitteilte.

Von Kreisbote Weilheim

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer randaliert nach eigener Wiederbelebung
Weilheimer randaliert nach eigener Wiederbelebung
Polizeiinspektion Weilheim sucht ab sofort Bewerber für eine Sicherheitswacht
Polizeiinspektion Weilheim sucht ab sofort Bewerber für eine Sicherheitswacht
Straße im Neubaugebiet Hardtfeld nach Hans Korntheuer benannt
Straße im Neubaugebiet Hardtfeld nach Hans Korntheuer benannt
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch
4. Gesundheitstag und 1. Regionaltag am 20. Oktober 2018 in Garmisch

Kommentare