Tradionsveranstaltung startet, nur etwas anders

Aulauf findet in neuer Form als virtueller Individual-Lauf statt

Aulauf im Jahr 2019
+
Nicht gemeinsam wie hier im Jahr 2019 sondern nur alleine wird in diesem Jahr beim Aulauf in Weilheim am Ammerdamm gelaufen.
  • Roland Halmel
    vonRoland Halmel
    schließen

Weilheim – Eine gute Nachricht gibt es für die Lauffreunde, die in den letzten Monaten nur Veranstaltungsabsagen zu hören bekamen. Der Weilheimer Aulauf findet in diesem Jahr wieder statt. Allerdings nicht in seiner bekannten Form. 

„Im Angesicht von Corona wird unser Volkslauf natürlich keine Massenveranstaltung werden“, erklärt Michael Horstmann, der Chef der Leichtathletikabteilung des TSV, die die traditionelle Veranstaltung ausrichtet. Startnummernausgaben, Nachmeldungen, Massenstarts, Bühne, Gastrobetrieb, Siegerehrungen, Urkundenverleihungen und alles andere was Gruppen bildet wird es nicht geben. Stattdessen findet der Lauf als virtueller Individual-Lauf mit RaceMap-Zeitnahme statt. „Damit haben wir in enger Abstimmung mit dem Landratsamt/Öffentliche Sicherheit und Ordnung eine Lösung zur Durchführung des Weilheimer Aulaufs gefunden“, ist Horstmann froh, nicht wie im Vorjahr absagen zu müssen.

In der Au wird diesmal auch nicht am Standardtermin, dem 1. Mai, sondern gleich eine ganze Woche lang gelaufen. Vom Samstag, 1. Mai, bis einschließlich Samstag, 8. Mai, können die verschieden langen Strecken in Angriff genommen werden, die mit der Smartphone-App „RaceMap“ gemessen werden. Neu sind dabei die 7,5 km Laufen und Walking; Kinderläufe und Staffeln wird es jedoch nicht geben. Und noch etwas ist anders: „Es wird auf der Strecke keinerlei Infrastruktur oder Personal geben“, erklärt Horstmann. Die Strecke selbst, die am Ammerdamm verläuft und die sich etwas von der der letzten Jahre unterscheidet, ist aber beschildert. Sie hat eine Länge von 2,5 Kilometern, die je nach Lauflänge unterschiedlich oft zu durchlaufen ist.

„Unsere besondere Leistung ist die Zeitnahme auf einer festgelegten, für alle Sportler gleichen Strecke mit einer spezieller App bei individuellem Starttermin“, erläutert Horstmann. Damit kann danach eine Rangliste erstellt werden und auch eine Teamwertung wird eingerichtet. „Aufgrund dieser einheitlichen Zeitnahme und der festgelegten Laufstrecken können diese Zeiten auch bei Krankenkassen als Leistungsnachweis für ein Bonusprogramm und beim Deutschen Sportabzeichen als Nachweis des 7,5-km-Walkings oder Zehn-km-Laufs im Disziplinblock Ausdauer verwendet werden.“

Die Teilnehmerzahl ist auf 300 Läufer begrenzt. Mitmachen dürfen alle LäuferInnen ab Jahrgang 2008. Ab sofort sind Anmeldungen unter www.tsv-weilheim.com/leichtathletik/aulauf möglich. Dort gibt es alle weiteren Information rund um den Lauf und zudem ist auch der Streckenverlauf einsehbar. Die Anmeldung wird am Donnerstag, 29. April, 23 Uhr, geschlossen, oder wenn das Teilnehmerlimit erreicht ist.

Als besonderes Zuckerl für die Starter werden unter allen Anmeldungen hochwertige Sachpreise verlost. „Hier gilt unser Dank den Sponsoren, die das möglich machten“, freut sich Horstmann über die nach wie vor starke Unterstützung dieser Traditionsveranstaltung.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wessobrunner denken über Zweitwohnungssteuer nach
Wessobrunner denken über Zweitwohnungssteuer nach
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Forum Westtorhalle sagt Kultur-Kundgebung in Murnau ab
Forum Westtorhalle sagt Kultur-Kundgebung in Murnau ab
Neue Frist für Eselfarm Asinella
Neue Frist für Eselfarm Asinella

Kommentare