Triathlon für drei

Mit bis zu 200 Teilnehmern, vielleicht auch ein wenig mehr, rechnen die Organisatoren des Penzinger Triathlons am Badesee der Gemeinde. Foto: Schwaiger

Der Startschuss fällt in wenigen Wochen, die Vorbereitungen laufen in die Zielgerade: Am 17. Juli richtet die Penzinger Wasserwacht erneut ihren weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannten Kinder-, Jugend- und Volkstriathlon aus. Aufgrund des großen Anklangs im vergangenen Jahr findet er wieder als Cross-Triathlon statt.

Das Schwimmen wird traditionell im Penzinger Badesee ausgetragen, während die Rad- und Laufstrecken über Wald-, Feld- und Wiesenwege im Umkreis des Badesees führen. „Ein interessanter und fordernder Track, der dem Event die Bezeichnung Cross einbrachte“, so der für die Gesamtorganisation verantwortliche Wolfgang Nitsche. Erstmals ist in diesem Jahr auch der Start als Staffel möglich. Dabei dürfen sich jeweils drei Athleten zu einem Team zusammenschließen und die verschiedenen Disziplinen nach ihren jeweiligen Stärken aufteilen. Das Penzinger Organisationsteam erwartet bis zu 200 kleine und große Hobby- sowie Profisportler aus dem gesamten südbayerischen Raum, die ihre Fähigkeiten im Bereich des Brei­- tensports unter Beweis stellen und in familiärem Ambiente einen erlebnisreichen Tag verbringen wollen. „Zahlreiche ehrenamtliche Helfer verschiede­- ner Wasserwachtsortsgruppen und anderer Organisationen werden zu einer gelungenen und sicheren Veranstaltung beitragen“, verspricht Nitsche. Die Strecken beim Penzinger Kindertriathlon (Jahrgang 2000 bis 2005): 100 Meter schwimmen, vier Kilometer Radfahren, 900 Meter Laufen; beim Jugendtriathlon (Jahrgang 1993 bis ’99): 200 m, 7 km, 2000 m; beim Volks- und Staffeltriathlon (ab 16 Jahre): 400 m, 15 km, 5000 m. Weitere Informationen und Anmeldung bis 9. Juli (keine Nachmeldung möglich) zum Triathlon über die Homepage der Wasserwacht Penzing www.wasserwacht-penzing.de oder über die Triathlonwebsite www.penzing-triathlon.de.

Meistgelesen

Interesse ungebrochen
Interesse ungebrochen
Existenz von Imkerei bedroht
Existenz von Imkerei bedroht
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick

Kommentare