Im "Trimmpark Au" trainieren – Ob jung oder alt, Sportanlage mit sechs neuen Geräten lädt zum Bewegen ein

Auf der „Slackline“ üben die Kinder ihre Balance zu halten. Diplom-Sportwissenschaftler Oliver Seitz erklärte die einzelnen Stationen. Foto: Sparkasse Weilheim

Von

ALMA JAZBEC; Weilheim – Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, um sich vor dem Sport zu drücken. Vor kurzem eröffnete nämlich nahe des Au-Weihers-direkt an der Wiese, der „Trimmpark Au“ mit vorerst sechs Fitnessgeräten. Bürgermeister Markus Loth und Petra Hofer, Sportreferentin des Stadtrates, freuten sich sehr über das gelungene Projekt. „Weilheim soll eine Sportstadt sein und der Trimmpark bietet die besten Möglichkeiten, in seiner Freizeit Sport zu treiben“, so Loth. Um dieses Projekt allerdings umsetzen zu können, plante Hofer anderthalb Jahre. Sie besichtigte Trimmparks in München, knüpfte Kontakte und machte sich vor Ort auf die Suche nach Sponsoren, welche die Kosten von insgesamt 18 100 Euro tragen sollten. Dank den insgesamt 16 Firmen und Privatleuten steht nun der „Trimmpark Au“ Montag bis Sonntag rund um die Uhr Sportlern jeden Alters zur Verfügung. Die Geräte kommen von der Firma „Playparc“ aus München. Oliver Seitz, Diplom-Sportwissenschaftler und freier Mitarbeiter der Firma , erklärte bei der Eröffnung alle sechs Geräte. „Slackline“, „Rückenstrecken“, „Situps“, „Armzug“, „Liegestützen“ sowie „Stützspringen“ heißen die einzelnen Stationen. „Auf die Slackline kann man auch barfuß drauf, und wenn man mal abrutscht, kann durch die geringe Höhe nichts passieren. Bei Unsicherheiten kann eine Person die andere festhalten“, veranschaulichte Seitz. Jede Übung wurde von Schülern der Ammer- und Realschule, des Gymnasiums sowie zwei Mitgliedern der Senioren-Sport­lergruppe vor­gestellt. An jeder Station steht auch eine Tafel, auf welcher leichte, mittelschwere und schwere Übungen abgebildet sind und wie lange die Übung gemacht und wiederholt sollte. Wenn das Angebot gut ankommt, könnte sich der Trimmpark eventuell vergrößern. Es müssten sich weitere Sponsoren finden, damit pro Jahr ein Gerät hinzukommt.

Meistgelesen

Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Alles auf einen Blick
Alles auf einen Blick
Existenz von Imkerei bedroht
Existenz von Imkerei bedroht

Kommentare