Moderatorinnen im Interview

Über den Elterntalk in Weilheim

lachendes Kind wird gefüttert
+
Auch Themen wie Ernährung und Nachhaltigkeit werden in den Elterntalks besprochen.
  • Sofia-Leonie Wiethaler
    VonSofia-Leonie Wiethaler
    schließen

Weilheim/Landkreis – Sich mit anderen Eltern über verschiedene Erziehungsfragen austauschen, hören, wie zum Beispiel das Zubettgehen in anderen Familien abläuft und ohne die Angst vor Verurteilung auch über Probleme sprechen können – das alles bietet das Erziehungsberatungsformat Elterntalk. Seit Kurzem gibt es die Treffen, die in privatem Rahmen stattfinden, auch in Weilheim (wir berichteten). Kreisboten-Redaktionsleitung Sofia Wiethaler hat mit den beiden Moderatorinnen Susanne Kergl-Beck und Melanie Däschinger gesprochen.

Die Weilheimerin Däschinger ist Mutter eines acht Monate alten Sohnes und arbeitet als Softwareentwicklerin. Kergl-Beck lebt in Marnbach und hat einen dreijährigen Sohn sowie eine einjährige Tochter. Sie ist als selbstständige Reiseberaterin tätig. Beide Moderatorinnen befinden sich momentan in Elternzeit.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, die Moderation von Elterntalks in Weilheim zu übernehmen?

Däschinger: „Ich wurde über eine Zeitungsannonce auf das Format aufmerksam. Zuvor hatte ich mir bereits überlegt eine Krabbelgruppe oder etwas in der Art für den gemeinsamen Austausch zu gründen. Ich fand es sehr schade, dass aufgrund der Pandemie solche Angebote nicht stattfinden konnten.“

Kergl-Beck: „Ich bin auch über einen Zeitungsartikel darauf gekommen und es erschien mir als eine sinnvolle Ehrenamtstätigkeit.“

Sie beide hatten inzwischen Ihren ersten Elterntalk. Wie ist er abgelaufen?

Däschinger: „An meinem Treffen haben zwei Mütter und ein Vater aus meinem Freundeskreis teilgenommen, deren Kinder im gleichen Alter wie meines sind. Wir haben mit den Kindern auf dem Boden gespielt und uns dabei über die Ernährung im ersten Lebensjahr ausgetauscht. Das Thema hatte ich mir zuvor überlegt.“

Kergl-Beck: „Ich habe den ersten Elterntalk als Übungstreffen genutzt und auch Freunde – zwei Mütter und zwei Väter – eingeladen. Das Treffen ist ähnlich abgelaufen. Bei uns ging es um Ernährung und Nachhaltigkeit, auch in Bezug auf Kleidung und Spielzeug. Wir wollen Themen auf junge aber auch auf ältere Kinder bezogen anbieten, zum Beispiel Sucht.“

Däschinger: „Die ersten Treffen haben bei uns zuhause stattgefunden. Zukünftig hoffen wir aber, dass sich Gastgeber melden, die dann auch ein Thema vorschlagen können. Die Termine für Elterntalks werden auf der Facebook-Seite Elterntalk Weilheim-Schongau veröffentlicht.“

Worauf ist bei den Elterntalks als Moderatorin zu achten?

Kergl-Beck: „Wichtig ist, dass niemand bewertet wird. Was beim Elterntalk erzählt wird, bleibt auch in der Runde und keiner wird verurteilt.“

Welche Themen sind in Zukunft geplant?

Kergl-Beck: „Geplant sind nochmal Ernährung, digitale Medien und auch Fernsehen.“

Däschinger: „Außerdem sollen die Themen Schlaf im Kleinkindalter und Sicherheit besprochen werden.“

Wurden Sie im Vorfeld auf Ihre Tätigkeit als Moderatorin vorbereitet?

Däschinger: Ja. Gertraud Grahl (Ansprechpartnerin Elterntalk Weilheim/Penzberg Anm. d. Red.) hat uns zuvor an zwei Nachmittagen geschult und auch die Werte von Elterntalk vermittelt. Außerdem haben wir Material erhalten, um zum Beispiel den Einstieg ins Gespräch zu erleichtern.“

Kergl-Beck: „In Zukunft sind auch alle ein bis zwei Monate Treffen mit Frau Grahl angedacht, bei denen wir uns und die Talks reflektieren können.“

Vielen Dank für das Gespräch.

Kontakt:

Susanne Kergl-Beck: Tel. 0160/3794387, susanne.Kergl-beck@solamento.de

Melanie Däschinger Tel. 0177/3802609, melanied@hotmail.de

Weitere Informationen zu Elterntalk sind auf der Homepage oder auf Facebook unter Elterntalk Weilheim-Schongau zu finden.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Weilheim
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
Motorrad übersehen: Fahrer lebensgefährlich verletzt
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
Weilheim
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
CariCorner Secondhand-Laden feiert 15-Jährigens
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Weilheim
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
TSV Weilheim bietet Onlinekurse und Livestreams für ein Training zuhause an
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Weilheim
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus
Oberhausen: Ein Dorfplatz vor dem Rathaus

Kommentare