1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Weilheim

Umfrage zu Schäden durch Überflutungen

Erstellt:

Kommentare

Laptop Nahaufnahme
Die Umfrage kann telefonisch oder auch online durchgeführt werden. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / belchonock

Landkreis – Die LMU München führt mit dem SOKO Institut in Bielefeld eine Befragung von Privathaushalten im Oberland zu Schäden durch Überflutungen in der Folge von Starkregenereignissen durch.

Das Forschungsprojekt KARE geht der Frage nach, welche Schäden durch Starkregen und dadurch ausgelöste Überflutungen für private Haushalte entstehen und wie Bürger*innen diese Risiken wahrnehmen. Mithilfe der Befragung sollen Hinweise abgeleitet werden, wie Haushalte und Gemeinden sich effektiver vor Risiken schützen können. Die Befragung sieht eine repräsentative Telefon- und Online-Befragung von 2 000 Haushalten und Firmen vor. Das Projektteam bittet Menschen, die im Oberland wohnen und circa 25 bis 30 Minuten Zeit haben, an der Befragung teilzunehmen.

Infos zur Teilnahme von privaten Haushalten finden sich online. Eine direkte Teilnahme ist auch möglich unter Tel. 0521/5242220 (Rückruf) ebenso online auf der Teilnahme-Website.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare