Beide Fahrerinnen kamen mit Verletzungen ins Krankenhaus

Fiat und Audi krachen frontal zusammen

+

Weilheim – Zur zeitweiligen Komplettsperrung kam es auf der Staatsstraße 2064 in Richtung Weilheim, als dort am Donnerstag Nachmittag zwei Fahrzeuge kollidierten.

Gegen 14.43 Uhr kam am 3. September eine 21-jährige Weilheimerin mit ihrem Fiat zwischen den Weilheimer Stadtwerken und Deutenhausen von der Fahrbahn ab und krachte auf der Gegenspur frontal mit einer 57-jährigen Frau aus Seeshaupt zusammen. Der Audi der Seeshaupterin wurde in den Straßengraben und das angrenzende Feld geschleudert, der Fiat blieb quer auf der Fahrbahn stehen. Die 21-Jährige musste mit leichten, die 57-Jährige mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Weilheim gebracht werden. An beiden Autos entstand ein Totalschaden von gesamt 11 000 Euro. Die Weilheimerin gab bei der Unfallaufnahme an, sie habe am Radio herumhantiert und sei deshalb auf die Gegenfahrbahn gekommen. Die Freiwillige Feuerwehr Weilheim wurde alarmiert. In einer ersten Meldung hatte es geheißen, dass eine Person eingeklemmt sei. Die Feuerwehr unterbrach vorsorglich die Stromversorgung an beiden Pkw. Die Straßenmeisterei Weilheim musste die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen reinigen.

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Fast schon ein "Pflichttermin"
Fast schon ein "Pflichttermin"
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"
Großer Bahnhof für ein "Riesenbaby"

Kommentare