Zwei Schwerverletzte und ein Todesopfer bei Verkehrsunfall– Unfallanalytisches Gutachten soll Klarheit bringen

18-Jährige verstirbt noch am Unfallort

+
An dem Unfallfahrzeug entstand ein Totalschaden.

Obersöchering – Wie genau kam es am Freitagabend zu dem schweren Unfall, bei dem eine 18-Jährige verstarb und ihre beiden Mitfahrer schwer verletzt wurden?

Das soll nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München II nun durch ein unfallanalytisches Gutachten geklärt werden. Bisher ist bekannt, dass die 18-jährige Peißenbergerin mit ihrem VW Golf auf der Bundesstraße 472, von Habach her kommend, unterwegs war. In dem Auto befanden sich außerdem eine 19-Jährige aus Habach und ein 18-Jähriger aus Weilheim, wie die Polizeiinspektion Penzberg mitteilte. An einer geraden leichten Steigung der Bundesstraße auf Höhe Obersöchering geriet die Fahranfängerin aus bislang unbekannter Ursache auf das rechte Bankett.

Schwerer Unfall bei Obersöchering

 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl
 © Dominik Bartl

Nachdem sie circa 50 Meter auf dem Bankett gefahren war, versuchte sie durch vermutlich zu starkes Gegenlenken zurück auf die Fahrbahn zu kommen. Nachdem die Reifen auf der Teerdecke wieder Haftung gefunden hatten, übersteuerte das Fahrzeug und geriet über die Fahrbahn nach links in eine Böschung. Im Anschluss stieß der Golf frontal gegen einen Baum, drehte sich entgegen des Uhrzeigersinns und prallte letztlich mit der Fahrerseite gegen einen zweiten Baum. Durch den Aufprall wurde die Fahrerin im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt tödliche Verletzungen. Die beiden Mitfahrer wurden schwer verletzt. Sie kamen zur stationären Behandlung mit dem BRK in das Krankenhaus. An dem VW Golf entstand ein Totalschaden in Höhe von circa 5 000 Euro.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock des VW aus dem Auto geschleudert und kam mehrere Meter nach dem Fahrzeug zum Liegen. Der rechte Vorderreifen wurde mitsamt des Stoßdämpfers aus der Halterung gerissen und landete auf der Bundesstraße. Ein 60-jähriger Habacher, welcher an dem Unfall nicht beteiligt war und auf der B 472 Richtung Habach unterwegs war, überfuhr den Reifen und den Stoßdämpfer. Hierbei wurde der Pkw mittelschwer beschädigt, die Insassen blieben unverletzt. Der Sachschaden an dem Ford wird auf circa 4 000 Euro geschätzt.

An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren Obersöchering, Uffing und Spatzenhausen mit circa 60 Mann und mehreren Fahrzeugen sowie drei Notärzten und drei Rettungswagen im Einsatz. Die Umleitung richtete die Straßenmeisterei Weilheim ein.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Konzept für soziale Bodennutzung
Konzept für soziale Bodennutzung
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Sägeblatt kracht auf Stoßstange
Sägeblatt kracht auf Stoßstange
Sprüher richten hohen Schaden an
Sprüher richten hohen Schaden an

Kommentare