"Vaganti" zeigt in Weilheim neues Programm "Hinterhofhelden"

Artistisches Theater aus eigener Feder

+
Bühnenerlebnis im Stadttheater: Das Publikum darf auf „Vagantis“ „Hinterhofhelden“ gespannt sein.

Weilheim - In der heißen Probephase befinden sich 35 Artisten, die mit „Hinterhofhelden“ ein neues Großprojekt einstudiert haben. Das neue Stück der „Vagantis“ stammt aus eigener Feder und wird an den beiden ersten Wochenenden im November neun Mal im Stadttheater präsentiert.

Mit seiner kecken Inszenierung beweist das „Vaganti“-Ensemble einmal mehr sein artistisches Können. Auf der Bühne laufen unterschiedliche Künstler zur Hochform auf: Vom Nachwuchs, den „miniVagantis“, bis hin zu professionellen Artisten und Berufsmusikern. Insgesamt 90 Mitwirkende wagen sich in „Hinterhofhelden“ in schwindelnde Höhen und meistern rasante Jonglage-Nummern. Umrahmt wird das Ganze von erfrischenden Theaterszenen und stimmungsvollen Tänzen. Viele Parts werden den Zuschauern im Stadttheater musikalisch live interpretiert.

„Die meisten Künstler, Musiker und Schauspieler, die mit uns auf der Bühne stehen werden, sind ‚Wiederholungstäter‘ und mittlerweile enge Freunde geworden. Wir freuen uns auf zwei außergewöhnliche Wochen mit ihnen“, schwärmt Sylvia Kluthe, die das Stück federführend konzipiert hat.

Neben sportlichen und künstlerischen Höhepunkten hält die Geschichte beherzte Gedanken über das Leben bereit. Kunstgerecht verpackt und mit einer dicken Portion Humor serviert. „Hinterhofhelden“ möchte zeigen, dass es sich lohnt, in einer Welt, in der für viele Menschen Ansehen, Aussehen und Image einen wesentlichen Stellenwert einnehmen, einen Blick hinter die Fassade zu werfen, betonen die „Vagantis“. Im dunklen Hinterhof versteckt sich eine ganz eigene Welt. Auch NiNo, ein liebenswürdiger Teppichträger und zugleich Hauptfigur des Stückes, stolpert überrumpelt und überfordert vom Alltag des Erwachsenseins an diesen Ort und lädt das Publikum ein, ihn zu begleiten.

Alle Mitwirkenden für die Proben zu koordinieren, war eine riesen Herausforderung, denn: „Immer mehr ‚Vagantis‘ studieren verstreut in ganz Bayern oder sind berufstätig. Das macht die Logistik der Proben deutlich schwieriger“, so Heidi Kluthe. Aber es lohnt sich: Viele Mitwirkende halten dem Ensemble seit Jahren die Treue.

Spieltermine und Tickets 6., 12., 13. November, Beginn 20 Uhr; 7., 8. und 14. November, um 15 und 20 Uhr im Stadttheater. Tickets hat der Kreisbote in der Sparkasse am Marienplatz, Tel. 0881/686-11 und -12.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Bauland wird immer teurer
Bauland wird immer teurer
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare