Frontalzusammenstoß bei Raisting – Zwei Verletzte und knapp 20 000 Euro Schaden

In Auto eingeklemmt

+
Beide Fahrzeuge wurden beim Unfall stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Raisting – Mit einer frostigen Schneedecke und spiegelglatten Straßen meldete sich der Winter wieder zurück. So auch vergangenen Samstagabend zwischen Pähl und Raisting. Dort ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei Verletzten und circa 20 000 Euro Schaden.

Gegen 19 Uhr befuhr eine 50-jährige Raistingerin mit ihrem Hyundai die Kreisstraße 9 Richtung Raisting. Kurz vor dem Gewerbegebiet verlor die Raistingerin in einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über ihr Fahrzeug, woraufhin sie auf die Gegenfahrbahn schleuderte, wie die Polizeiinspektion Weilheim in einer Mitteilung erklärte. Grund dafür war vermutlich eine nicht angepasster Geschwindigkeit bei glatter Fahrbahn. Dabei kollidierte die 50-Jährige frontal mit einem entgegenkommenden VW-Bus, der von einer 62-jährigen Raistingerin gesteuert wurde.

Bei dem Unfall wurde die 50-Jährige in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Einsatzkräften der Feuerwehren Raisting und Dießen geborgen werden. Sie kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Die 62-Jährige wurde zwar nur leicht verletzt, jedoch lieferte man sie ebenfalls ins Krankenhaus ein. Bei dem Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge erheblich beschädigt, der Gesamtsachschaden beträgt knapp 20 000 Euro.

Die Kreisstraße war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Raistinger Betteltanz 2018
Raistinger Betteltanz 2018
Lichtkunstfestival 2018
Lichtkunstfestival 2018
Neue Realschuldirektorin Sabine Kreutle legt Fokus auf das Vermitteln von Werten – über 100 Gäste bei Amtseinführung
Neue Realschuldirektorin Sabine Kreutle legt Fokus auf das Vermitteln von Werten – über 100 Gäste bei Amtseinführung
Viele Besucher beim Tag der Offenen Tür in der Krippenwerkstatt
Viele Besucher beim Tag der Offenen Tür in der Krippenwerkstatt

Kommentare