Langjährige VHS-Geschäftsführerin Rosamaria Wittlinger gibt Amt an Andrea Marsch ab

»Sie waren die Volkshochschule«

+
Die langjährige VHS-Geschäftsführerin Rosamaria Wittlinger geht in Ruhestand. Erster Vorsitzender Helmut Hornung lobte ihr „außergewöhnliches Engagement“.

Weilheim – Ein Vierteljahrhundert war Rosamaria Wittlinger Geschäftsführerin der Weilheimer Volkshochschule, jetzt ist sie in den Ruhestand gegangen. Ihre Nachfolgerin wird Andrea Marsch, die bisher an der VHS Unterhaching gearbeitet hat.

Bereits 1983 kam Wittlinger an die Volkshochschule Weilheim, wurde ein Jahr später zu deren stellvertretenden Leiterin berufen und übernahm 1993 die Geschäftsführung. Das Amt hatte sie 25 Jahre inne. In dieser Zeit gab es nicht wenige Veränderungen, etwa 1999 den Zugewinn an Kursräumen im Vereinsheim in der Oberen Stadt oder 2013 den Umzug der Geschäftsstelle aus dem großzügigen Haus am Mittleren Graben in die vergleichsweise kleinen, aber zentral gelegenen Räume in der Admiral-Hipper-Passage.

„Dass unsere Volkshochschule heute so gut dasteht, ist maßgeblich Ihnen zu verdanken“, sagte Helmut Hornung, erster Vorsitzender der Volkshochschule, auf der diesjährigen Hauptversammlung. Souverän und routiniert habe Wittlinger manch schwierige Herausforderung gemeistert. Die eindrucksvolle und erfolgreiche Arbeit über ein Vierteljahrhundert hinweg sei, so Hornung, nur durch „ein außergewöhnliches Engagement“ der bisherigen Geschäftsführerin möglich gewesen. „Sie haben nicht bei der Volkshochschule gearbeitet, sondern Sie waren die Volkshochschule“, sagte Hornung unter dem Applaus der Vereinsmitglieder.

Wittlinger dankte für die Unterstützung bei der nicht immer einfachen Aufgabe, eine Volkshochschule zu führen, an der im Arbeitsjahr 2017 rund 110 DozentInnen tätig waren, die knapp 700 Veranstaltungen im Angebot hatte und ungefähr 6 000 TeilnehmerInnen verzeichnen konnte. Besonders lobte Wittlinger die Halbtagskraft Angelika Loistl, die seit mittlerweile 18 Jahren in der VHS-Geschäftsstelle arbeitet.

Wittlingers Nachfolgerin heißt Andrea Marsch, ist Diplom-Pädagogin und Wirtschaftsfachwirtin und war seit 2012 bei der Volkshochschule Unterhaching beschäftigt. Dort kümmerte sie sich unter anderem um die strukturelle und inhaltliche Ausrichtung.

Zudem war sie für das Qualitätsmanagement sowie für einen neuen Webauftritt zuständig.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weilheimer THW nach Hochwasserkatastrophe im Einsatz
Weilheim
Weilheimer THW nach Hochwasserkatastrophe im Einsatz
Weilheimer THW nach Hochwasserkatastrophe im Einsatz
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
Weilheim
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
G’schmackiges für Jung & Alt: Metzgerei Rohrmoser – Ihr Generationenmetzger
Beim Flohmarktbesuch impfen lassen
Weilheim
Beim Flohmarktbesuch impfen lassen
Beim Flohmarktbesuch impfen lassen
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Weilheim
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding

Kommentare