Zu viele Fehler gemacht – Wielenbach unterliegt Pöcking mit 1:4

Immer wieder wurden die Wielenbacher Angriffe, wie hier von Roland Perchtold, von den Pöckingern gebremst. Foto: Halmel

Die Negativserie beim SV Wielenbach im neuen Jahr geht weiter. Beim SC Pöcking-Possenhofen kassierte die Elf von Trainer Anton Heichele mit einem 1:4 die fünfte Niederlage in Folge.

„Wir machen Fehler wie eine Schülermannschaft und die bestraft der Gegner halt eiskalt“, ärgerte sich Heichele. Die Partie auf dem SC-Kunstrasenplatz begann denkbar ungünstig für sein Team. Ein Abschlag von Pöckings Torhüter landete bei Nardone (6.), der zum 0:1 einschob. Anschließend vergaben Raimund Lengenleicher (12.) und Manuel Schöpf (15.) per Freistoß gute Ausgleichschancen. Danach folgte der nächste Aussetzer bei den Gästen. Ein SC-Einwurf landete direkt bei Hauber (19.), der sich mit einem 0:2 bedankte. Danach neutralisierten sich beide Teams. Kurz vor der Pause setzte Lengenleicher (37.) einen Kopfball auf die Latte. Fast im Gegenzug erhöhten die Pöckinger bei einem Konter durch Palm nur zwei Minuten später (39.) auf 0:3. Mehr Abschlussglück hatte der SCW dann nach dem Wechsel, als der Pöckinger Keeper einen harmlosen Schuss von Peter Ascher (50.) aus 40 Meter zum 1:3 ins Tor rutschen ließ. Der Treffer gab Auftrieb. Bei Roland Perchtolds (64.) abgefälschtem Schuss lag der Anschluss auch in der Luft. Die folgenden Aktionen der Gäste erwiesen sich aber zu ungenau, um dem SC gefährlich zu werden. Freiwald (83.) machte schließlich mit dem 1:4 den Sack zu.

Auch interessant

Meistgelesen

"Sie hat einfach zu uns gehört"
"Sie hat einfach zu uns gehört"
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
"Der Tiger" ist wieder zu Hause
Notlandung im Getreidefeld
Notlandung im Getreidefeld
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr
Betrunkener 62-Jähriger kollidiert mit Gegenverkehr

Kommentare