Er wollte nur seiner Schwester "Hallo" sagen

Vierjähriger wird von Auto erfasst und schwer verletzt

+
Ein vierjähriger Junge musste per Rettungshubschrauber in das Unfallklinikum Murnau geflogen werden, nachdem der Bub vor ein Auto gelaufen war.

Peißenberg - Ein vierjähriger Junge wurde am vergangenen Dienstag in Peißenberg von einem Auto angefahren. Wie die Polizei Weilheim berichtet, musste das Kind schwer verletzt  mit einem Hubschrauber ins Unfallklinikum Murnau gebracht werden.

Der Junge ging mit seiner Mutter auf dem Gehweg in der Sonnenstraße, als er auf dem gegenüberliegenden Gehweg seine Schwester entdeckte. Vollkommen unvermittelt lief der Junge auf die Straße, um auf die andere Seite zu wechseln und seine Schwester zu begrüßen. In diesem Moment näherte sich ein 32-jähriger Peißenberger mit seinem Pkw und konnte trotz Bremsversuch eine Kollision mit dem Kind nicht mehr vermeiden. Der Junge wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und mit dem Hubschrauber ins Unfallklinikum Murnau geflogen. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 1500 Euro.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Peißenberg beteiligt sich erstmalig am Stadtradeln
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Anna packt aus: "Teatro Coronato" setzt Programm mit Monolog einer Theater-Souffleuse fort
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Weilheimer Oberlandschulen verabschieden vier Abschlussklassen
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche
Sängerin Anamica Lindig initiiert Diskussionsrunde zu Existenznöten in der Kulturbranche

Kommentare