Auftakt Volksbegehren "Straßenausbaubeiträge abschaffen – Bürger entlasten"

"Die Strabs muss weg"

+
Kreisvorstand Susann Enders mit einigen Teilnehmern der Auftaktveranstaltung. Neben ihr sprach auch Renate Müller, Alternative Liste Schongau.

Weilheim – „Die Strabs muss weg“, das war die klare Aussage von Susann Enders, Kreisvorstand Freie Wähler Weilheim-Schongau, bei der Auftaktveranstaltung zum Volksbegehren „Straßenausbaubeiträge abschaffen – Bürger entlasten“ der Freien Wähler.

Offiziell gestartet wurde die Unterschriftenaktion für das Volksbegehren der Freien Wähler bereits am Montag. Unterstützt wird die Partei dabei von einem breiten Bündnis an Verbänden und Bürgerinitiativen. Am Mittwoch lud der Kreisverband Weilheim-Schongau aus diesem Grund auf den Marienplatz ein.

Die Teilnehmer der gut besuchten Veranstaltung brachten mit Plakaten und Trillerpfeifen ihren Unmut über die Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) zum Ausdruck. Die Freien Wähler würden sich erst dann zufrieden geben, wenn es einen Volksentscheid zum Thema Strabs gebe oder die Satzung von der Landesregierung aufgehoben würde, so Enders.

Vor Ort nutzten viele Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Unterschrift abzugeben. Unterschriftenlisten gibt es außerdem unter info@volksbegehren-strabs.de. Wo sie in den Geschäften ausliegen, kann unter fw-weilheim.de nachgesehen werden.

Von Sofia Wiethaler 

Auch interessant

Meistgelesen

Bundesverdienstkreuz für Finkbeiner
Bundesverdienstkreuz für Finkbeiner
Leben retten
Leben retten
Dem Mythos auf der Spur
Dem Mythos auf der Spur
Netzausbau in Großweil
Netzausbau in Großweil

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.