Welfen-Gymnasiastin ist beste Vorleserin

Sieg geht nach Schongau

+
13 Schulsieger traten in Peißenberg zum Regionalentscheid an. In der vorderen Reihe die vier Finalisten (von links) Annamaria Urban, Magdalena Rosenauer, Similla Dettweiler und Alexander Heister. In der hinteren Reihe die Jury um Susanne Coldwell (erste v. li.) und Claudia Hain (dritte v. li., „PeissenBuch“).

Peißenberg – Lesetechnik, Interpretation und Textauswahl – das waren die Kriterien, nach denen die Jury beim Regionalentscheid zum bundesweiten Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels die beste Vorleserin respektive den besten Vorleser im Landkreis Weilheim-Schongau kürte.

Die Wahl fiel letztlich auf Magdalena Rosenauer. Die elfjährige Sechstklässlerin, die das Welfen-Gymnasium Schongau vertrat, setzte sich im Finaldurchgang gegen ihre Jahrgangsstufenkollegen Smilla Dettweiler (Gymnasium Penzberg), Alexander Heister (Bürgermeister-Prandl-Mittelschule Penzberg) und Annamaria Urban (Gymnasium Weilheim) durch.

Beim Kreisentscheid in der Josef-Zerhoch-Mittelschule in Peißenberg traten insgesamt 13 Schulsieger an. Bundesweit sind es jährlich rund 600 000 Schüler, die sich an dem seit 1959 vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstalteten Vorlesewettbewerb beteiligen. Wesentliches Ziel ist es, laut einer offiziellen Pressemitteilung, „öffentliche Aufmerksamkeit für das Kulturgut Buch zu erregen“ sowie die Leselust und die Lesekompetenz von Kindern zu fördern. Bei Rosenauer ist das bestens gelungen: „Ich lese generell ganz gern und viel – am liebsten `Die drei !!!`“, erzählte die Kreissiegerin nach ihrem Triumph.

Nachdem im Grunddurchgang von den 13 Regionalentscheid-Teilnehmern ein selbst ausgewählter Text vorgetragen werden musste, wurde den vier Finalisten abschließend eine fremde Textpassage aus dem Jugendroman „Wie ein springender Delfin“ von Autor Mark Lowery vorgelegt. Die Entscheidung der vierköpfigen Jury um Mittelschul-Rektorin Susanne Coldwell fiel im Finale relativ schnell und eindeutig – zu überzeugend war der Auftritt von Rosenauer. „Aber auch die anderen waren ganz toll“, lobte Coldwell die Vorleseleistungen.

Als Regionalsiegerin darf Rosenauer nun am Bezirksentscheid teilnehmen. Gewinnt sie auch den, folgt als weitere Zwischenetappe der Landesentscheid. Im Juni lädt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels dann die besten Vorleser für drei Tage zum Bundesfinale nach Berlin ein.

Organisiert sowie mit Buchpreisgeschenken und Gutscheinen gesponsert, wurde der Kreisentscheid in der Josef-Zerhoch-Mittelschule erneut von der Buchhandlung „PeissenBuch“.

Von Bernhard Jepsen 

Auch interessant

Meistgelesen

Söder bei Weilheimer Volksfest
Söder bei Weilheimer Volksfest
Mühlentag und mehr
Mühlentag und mehr
Neue OP-Säle mit Festakt eingeweiht
Neue OP-Säle mit Festakt eingeweiht
Am Freitag geht´s wieder los
Am Freitag geht´s wieder los

Kommentare