Das könnte Sie auch interessieren

Die Bergstraße ruft

Die Bergstraße ruft

Die Bergstraße ruft
Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

Ehrungen und Saisonrückblick bei der Wasserwacht Weilheim

Ein Blick zurück

+
Bei der Veranstaltung V. li. Christian Feigl, stellvertretender Vorsitzender, die Geehrten Wolfgang Strauß, Michaela Socher und Mark Wagner sowie Vorsitzender Reiner Socher.

Weilheim – Die Weilheimer Wasserwachtler trafen sich vor Kurzem in der Gaststätte Schiessstätte, um unter anderem das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen.

Zu Beginn gab Vorsitzender Reiner Socher einen Rückblick über die Einsätze, Übungen und diverse Ausbildungen im vergangenen Jahr. Die Ortsgruppe leistete unter anderem 1 344 Wachstunden, 319 Arbeitsstunden sowie 1 493 Ausbildungsstunden. 1 278 Stunden wurde in die Jugendarbeit investiert. Für Schwimmkurse fielen 494 Stunden und für den Naturschutz 76 Stunden an. Das Training nahm 881 Stunden in Anspruch.Insgesamt wurden somit 8 329 ehrenamtliche Stunden von den Helfern der Weilheimer Wasserwacht geleistet. Im Wachdienst wurden zudem 73 Erste-Hilfe Leistungen erbracht, vier davon erforderten den Abtransport mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus. Außerhalb des Wachdienstes wurden die Wasserwachtler zwölf Mal alarmiert. Das Einsatzspektrum umfasste sowohl Vermisstensuchen in und an der Ammer wie auch Leichenbergungen. Auch zu gekenterten Kajakfahrern und untergetauchten Schwimmern an Lech, Staffelsee und Ostersee wurden sie gerufen. Am Dietlhofer See waren die Wasserwachtler bei zwei Ertrinkungsunfällen sowie schweren Verletzungen am Floß gefordert.

Des Weiteren wurden in der Veranstaltung treue Mitglieder geehrt: Für 20 Jahre Wolfgang Strauß und Mark Wagner und für 30 Jahre Michaela Socher. Eine besondere Ehrung gab es noch für Daniel Deutschenbaur, der beim „24 +1 h Schwimmen“ in Markt Indersdorf 57 600 m bewältigt hatte.

Heuer stehen für die Weilheimer Wasserwachtler wieder viele Ausbildungen an, um den gestiegenen Anforderungen des Wasserrettungsdienstes gerecht zu werden. Unter anderem ist ein Ausbildungswochenende in Penzberg geplant.

Jugendliche und Erwachsene, die Lust haben, in der Wasserwacht aktiv zu werden und diese im Wachdienst unterstützen möchten, können sich unter Tel. 0881/49397 darüber informieren.

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

Sieger des Architektenwettbewerbs zum Neubau Kinderhaus "Sonnenäcker" steht fest – Ausstellung in Hochlandhalle

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Auch interessant

Meistgelesen

Gelebte Firmenphilosophie
Gelebte Firmenphilosophie
Klinik kann sich sehen lassen
Klinik kann sich sehen lassen
Grünen Daumen bewiesen
Grünen Daumen bewiesen
Workshops und vieles mehr
Workshops und vieles mehr

Kommentare