Würdigung für das Ehrenamt

Sparkasse Oberland spendet 5 000 Euro an engagierte Bürger, Vereine und Organisationen

+
V. li. Jürgen Mück, Geschäftsführer Sparkasse Murnau; Murnaus zweite Bürgermeisterin Dr. Julia Stewens und Thomas Orbig (vorne, rechts außen), Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberland, mit den Vertretern der ausgezeichneten Vereine und Organisationen.

Murnau – Alljährlich schüttet die Sparkasse Oberland in der Vorweihnachtszeit das Füllhorn in Form einer 5 000-Euro Spende an engagierte Bürger, Vereine und Organisationen in Murnau aus.

„Die wichtigsten Dinge im Leben kann man nicht mit Geld kaufen“, so Thomas Orbig, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberland. „Liebe, Gesundheit, Freundschaft und, so meine ich, das Ehrenamt. Doch ohne die entsprechenden Mittel könnten viele Maßnahmen nicht realisiert werden.“ Vor der Übergabe erklärte Jürgen Mück, Geschäftsführer der Sparkasse Murnau, dass bei der Auswahl der Empfänger darauf geachtet wurde, dass ein möglichst breites Spektrum an Vereinsaktivitäten abgedeckt wird. Auch die zweite Bürgermeisterin Dr. Julia Stewens bedankte sich bei den Anwesenden: „Offensichtlich hat die Sparkasse auch in diesem Jahr die richtige Auswahl getroffen und trotz der Zinspolitik gut gewirtschaftet, so dass heute die Spenden verteilt werden können.“

Empfänger waren unter anderem die Fußballer des TSV Murnau, die mit aktuell 17 Jugendmannschaften sowie jeweils zwei Herren- und Damenteams im Spielbetrieb sind und Trainingsmaterialien wie Bälle für die Jugendmannschaften benötigen. Auch die Abteilung Tischtennis des TSV Murnau, bei der neben der Erwachsenenmannschaft aktuell vier Jugendmannschaften plus die „Minis“ gemeldet sind, erhielt eine Spende, die für die engagierte Jugendarbeit gedacht ist. Beim FC Kochelsee/Schlehdorf hingegen laufen aktuell die Planungen für ein neues Spielfeld beziehungsweise einen neuen Sportplatz. Zudem soll in die Trainerausbildung investiert werden. Der Verein zur Erhaltung des Murnauer Schäfflertanzes hat viele junge Tänzer aufgenommen und nutzt die Spende für den Kauf neuer Bekleidung.

Der Förderverein des Jugend- und Blasorchesters Murnau e.V. freut sich über seine Spende, da vergangenen Herbst 20 neue Jungmusiker dazu kamen und einige alte Joppen nicht mehr zu „flicken“ sind. Zudem ist der Vorrat an kleineren Konfektionsgrößen erschöpft. Weitere Spenden gingen an die Landschaftspflege und -entwicklung. Unterstützt wird das Projekt Streuobstwiese auf dem Fiedler-Grundstück in Seehausen, dass durch die Initiative von Michael Finsterwalder und seinen Helfern stetig weiterentwickelt wird. Im westlichen Bereich der Obstwiese soll eine naturbelassene Blühfläche, auch mit heimischer Strauchkulturen eingerichtet werden. Bedacht wurde zudem ein ähnliches Projekt, bei dem der Murnauer Obst- und Gartenbauverein mit einer Streuobstwiese auf der sogenannten Brandlwiese begonnen hat. Entstehen soll eine Streuobstwiese mit antiallergenen Obstbäumen wie Apfel, Birne und Zwetschge.

Das Anliegen der MS Gruppe Murnau ist es, Erfahrungen auszutauschen, einander weiterzuhelfen und gemeinsam Neues zu entdecken. Die Spende soll einen kleinen Beitrag dazu leisten, mit der aktiven Hilfe das Leben vieler Menschen Tag für Tag zu unterstützen. Die Volksbühne am Staffelsee e.V. präsentiert heuer das Stück „Im Pfarrhaus is da Deife los“. Mit der Unterstützung der Sparkasse Oberland werden Utensilien und Dekorationsartikel dafür angeschafft. Aufgeführt wird das Theaterstück ab Samstag, 28. Dezember, an sechs Abenden. Karten gibt es unter www.volksbuehne-am-staffelsee.de und an den Vorstellungsterminen an der Abendkasse.

Von Anneliese Reichert

Auch interessant

Meistgelesen

Brücke Oberland e. V. bestimmt erstmals Aufsichtsräte
Brücke Oberland e. V. bestimmt erstmals Aufsichtsräte
Vorsicht Betrüger: Falsche Polizisten wenden neuen Trick an
Vorsicht Betrüger: Falsche Polizisten wenden neuen Trick an
Markt Murnau ehrt Jubilare
Markt Murnau ehrt Jubilare
Handwerk zum ersten Mal bei Hochschulforum 
Handwerk zum ersten Mal bei Hochschulforum 

Kommentare