Bürgermeister Markus Loth richtet Appell an Weilheimer

+

Weilheim - Weilheims erster Bürgermeister Markus Loth wendet sich in einem Appell direkt an die Bewohner der Kreisstadt: 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Weilheimerinnen und Weilheimer,

die gesundheitliche Lage – auch in unserer Stadt – ist aufgrund der Corona-Pandemie sehr ernst. Ich versichere Ihnen, dass wir zusammen mit dem Landkreis Weilheim-Schongau alle erforderlichen Maßnahmen ergreifen werden mit dem Ziel, die Ausbreitung des Virus zu verhindern oder zumindest zu verlangsamen.

Aber nicht nur die Kommunen und Landkreise, sondern Sie alle – jeder Einzelne und auch jeder Betrieb, jede Einrichtung – müssen hier zusammenwirken, um dieses Ziel zu erreichen.

Das Wohl unserer Bürgerinnen und Bürger, insbesondere der älteren und damit besonders gefährdeten, liegt uns am Herzen. Deshalb wird die Stadt Weilheim alles tun, um den Betrieb der Stadtverwaltung sowie der wichtigen Infrastruktur- und Gesundheitseinrichtungen zu gewährleisten. Unterstützen Sie uns dabei, indem Sie Ihr Leben und Ihren Alltag an die getroffenen Regelungen anpassen.

Beschränken Sie Ihre Aktivitäten und vor allem soziale Kontakte aufs Notwendigste

Achten Sie auf den Schutz Ihrer älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger oder von Menschen mit Vorerkrankung

Bleiben Sie ruhig und besonnen und halten Sie sich an die Empfehlungen und Vorgaben von öffentlicher Seite

Meldungen in den sozialen Medien sind nicht immer seriös, lassen Sie sich nicht verunsichern

Seit Mittwoch, 18. März, wird das öffentliche Leben weiter eingeschränkt. Auch die Stadt Weilheim hat ihre Einrichtungen und Gebäude und auch alle Spiel- und Bolzplätze ab diesem Zeitpunkt geschlossen.

Der Zugang zum Rathaus ist nur noch für Beschäftigte und Besucher in Begleitung von Beschäftigten nach vorheriger Terminvereinbarung möglich. Sie können sich aber sicher sein, dass die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter telefonisch und per E-Mail für Ihre Anliegen weiterhin erreichbar sind.

Wir richten zudem eine Hotline für allgemeine Informationen ein, bei der Sie auch Hilfestellung für das tägliche Leben erhalten, wie etwa Hilfe bei der Versorgung. Die Hotline ist von Montag bis Mittwoch und freitags von 8 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0881/682-710 erreichbar.

Liebe Weilheimerinnen und Weilheimer,

wir werden diese Krise bewältigen, wenn jeder Einzelne dazu beiträgt – auch wenn das große Einschnitte in seinem persönlichen Leben bedeutet. Für Unternehmen bedeutet das erhebliche wirtschaftliche Einbußen, aber auch hier wurden seitens der Politik bereits Hilfen zugesagt.

In solchen Situationen zeigt sich auch eine große Solidarität und Mitmenschlichkeit. Neben der ehrenamtlichen Nachbarschaftshilfe der Kirchen bieten auch zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger spontan über soziale Netzwerke oder in der Nachbarschaft ihre Unterstützung im Alltag an.

Ihnen allen und auch besonders den Ärzten, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Praxen und in unseren Gesundheitseinrichtungen, Alten- und Pflegeheimen, dem Bayerischen Roten Kreuz sowie allen anderen Hilfsorganisationen, die durch diese Ausnahmesituation oft an die Grenzen der Belastung kommen, sage ich an dieser Stelle meinen aufrichtigen Dank für das große Engagement.

Es ist derzeit nicht absehbar, wie lange dieser Ausnahmezustand währt. Wir können aber davon ausgehen, dass wir noch viele Wochen und Monate mit erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens leben müssen.

Ich appelliere an Sie alle, ruhig und besonnen zu bleiben – wir haben keine Versorgungskrise. Also bitte vermeiden Sie Hamsterkäufe. Wir sind gut aufgestellt, diese Herausforderung erfolgreich zu bestehen. Die Stadtverwaltung wird Sie so gut wie möglich unterstützen und Sie ständig aktuell über die Presse sowie auf unserer Webseite unter weilheim.de informieren.

Ihr

Markus Loth

Erster Bürgermeister

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona-Testzentrum Weilheim: Sieben von 818 Tests positiv
Corona-Testzentrum Weilheim: Sieben von 818 Tests positiv
Wetterschutzhütte am Rande des Murnauer Mooses der Öffentlichkeit übergeben
Wetterschutzhütte am Rande des Murnauer Mooses der Öffentlichkeit übergeben
Schlüsselübergabe für Projekt an der Adalbert-Stifter-Straße in Murnau
Schlüsselübergabe für Projekt an der Adalbert-Stifter-Straße in Murnau
Wielenbachs Bürgermeister Harald Mansi: "Amt ist noch schöner als erwartet"
Wielenbachs Bürgermeister Harald Mansi: "Amt ist noch schöner als erwartet"

Kommentare