Empfindliche Strafe

Auf dem Weg in den Feierabend ‒ mit über zwei Promille

Symbolfoto: Mann am Steuer eines Fahrzeugs mit einer Bierflasche in der Hand.
+
Ein Handwerker wurde auf seiner Fahrt in den Feierabend von der Polizei angehalten. Der Alkoholtest zeigte über 2,1 Promille.

Region ‒ Ein Fahrer ist mit seinem Kleintransporter auf der B2 zwischen Starnberg und Weilheim mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. An unübersichtlichen Stellen überholt er. Und das alles, obwohl ein Streifenwagen der Polizei hinter ihm fährt. Als die Beamten ihn anhalten wird schnell klar, warum der Mann so rücksichtslos unterwegs war.

Bei dem riskanten Fahrstil war es nicht verwunderlich, dass die Polizei den Fahrer des Kleintransporters am vergangenen Samstagabend aufhielt. Bei der anschließenden Kontrolle durfte der 42-jährige Handwerker aus dem Gemeindebereich Tutzing erstmal ins Röhrchen blasen. Das Ergebnis: gut 2,1 Promille.

Die Verkehrspolizeiinspektion Weilheim berichtet, dass der Handwerker wohl gerade auf dem Weg in den Feierabend war. Die Heimfahrt durfte er freilich nicht fortsetzen. Stattdessen hieß es für ihn ab zur Blutentnahme.

Der Führerschein wurde dem 42-Jährigen noch vor Ort abgenommen ‒ und den wird laut Polizei auch so schnell nicht mehr wiederbekommen. Zudem muss er mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Stadt Weilheim informiert zur Bedarfsplanung bei Kitas
Stadt Weilheim informiert zur Bedarfsplanung bei Kitas
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Tödlicher Unfall in Bernried auf regennasser Fahrbahn
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Corona-Schnelltestzentrum in Oderding
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle
Neues Impfzentrum in Penzberg ‒ Schnelltests in der Stadthalle

Kommentare