Das könnte Sie auch interessieren

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

Zweite Hürde problemlos geknackt

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials

In den Frühling 2019 starten mit Mega-Specials
Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Keine leichte Entscheidung

Note 2,25 für Familienfreundlichkeit

Arbeitskreis "Attraktiver Standort" präsentiert Ergebnisse seiner Befragung

+
Bei der Übergabe.

Weilheim – Der Arbeitskreis (AK) „Attraktiver Standort“ – eine Arbeitsgruppen des Familienbündnisses Weilheim – bringt jedes Jahr den kostenlosen Weilheimer Familienkalender heraus.

Heuer enthielt der Planer erstmals eine Befragung zur Familienfreundlichkeit Weilheims. Darin wollte der AK wissen, was Weilheim besonders familienfreundlich macht. Hier wurde als positiv angeführt, dass alle Schularten, Kinderbetreuungsmöglichkeiten und Kinderärzte vor Ort sind. Gut kommen auch die Spielplätze, die Bücherei und Angebote, wie Kinderturnen und Mami-fit, an. Beliebt sind ebenfalls Feste wie der Tag der Familie oder das Oberstadtler Fest. Hervorgehoben wurden zudem die kurzen Wege zu den Naherholungsgebieten und die schöne Natur. Um Weilheim noch familienfreundlicher zu machen wurde angeregt, die Naturerholungsgebiete zu erhalten und auszubauen. Für Kinder wurde die Einrichtung eines Erlebnis- oder Wasserspielplatzes, zum Beispiel am Gögerl, sowie die Modernisierung einiger Spielplätze und die Ausweisung von freien Spielflächen mit Büschen und Bäumen genannt. Es besteht auch der Wunsch, eine Wasserrutsche und einen Sprungturm am Dietlhofer See zu installieren sowie „echte Radwege“ und keine „Pseudo-Fahrradstraßen“ zu bauen, wie der AK mitteilte. Am meisten gefordert wurden bezahlbarer Wohnraum, der auch Platz für größere Familien bietet, oder die Ausweisung von Einheimischenmodellen. Insgesamt gaben die Befragten der Stadt die Schulnote 2,25 in puncto Familienfreundlichkeit.

Aus den Zusendungen wurden vier Gewinner ermittelt, die jeweils einen Gutschein für einen Weilheimer Buch- und Schreibwarenladen erhielten. Gewonnen haben Veronika Aumann, Tina Berger, Vanessa Hirschauer und Beate Modl. 

Von Kreisbote

Das könnte Sie auch interessieren

„Peißenberger Gardetreffen“ verzeichnet Rekordbesuch – knapp 30 Gardegruppen im Einsatz

„Bombastische Stimmung“

„Bombastische Stimmung“

Inbetriebnahme einer Musterproduktionsstraße in neuer Halle am Leprosenweg in der heißen Phase

Weilheim wird Huawei-Standort

Weilheim wird Huawei-Standort

Circa 850 Schüler informieren sich bei drittem Hochschulforum in der Stadthalle über Studium, Gap Year und Co.

Der Zukunft ein Stück näher

Der Zukunft ein Stück näher

Auch interessant

Meistgelesen

Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Kosten für Bypass wohl "relativ hoch"
Der Jugend eine Stimme geben
Der Jugend eine Stimme geben
Für Anliegen und Kritik
Für Anliegen und Kritik
Gelebte Firmenphilosophie
Gelebte Firmenphilosophie

Kommentare