Weilheim: Forstwege werden saniert

+

Weilheim – Unter dem Starkregen im Juli/August haben die Forststraßen aus verdichtetem Kies im Stadtwald sehr gelitten.

Auch die Holzabfuhr nach dem Orkantief Sabine hat Schäden hinterlassen. Deshalb, klärt der städtische Forstamtsleiter Christian Schuller auf, müssen Bereiche im Dietlhofer Wald und im Spitalwald auf Eberfinger Flur saniert werden. Ein Teilstück am Hechenberg (Angerbach-Hechenberg) wurde bereits bearbeitet, da jeder weitere Starkregen den Weg massiv ausgespült hätte. Ein Teilstück in Dietlhofen muss für zwei bis drei Tage komplett gesperrt werden. Schuller appelliert an die Fußgänger und Radfahrer, sich an die Absperrung zu halten. Danach muss der Weg eine Weile „ruhen“, um sich zu verfestigen. In dieser Zeit kann ein Pferd, Auto oder Traktor großen Schaden anrichten.

Von Kreisbote 

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Inseln im Alltag" – eine Auszeit für Mütter
"Inseln im Alltag" – eine Auszeit für Mütter
Auf Gegenfahrbahn frontal in Pkw geprallt
Auf Gegenfahrbahn frontal in Pkw geprallt
Gemeinde Polling dankt verdienten Bürgern
Gemeinde Polling dankt verdienten Bürgern

Kommentare