Bei Generalversammlung der Kgl. priv. FSG Weilheim

Wahlen und Ehrungen

+
Auf dem Foto v. li.: Edith Messerschmid, zweite Schützenmeisterin; Susanne Riedel- Dauer, Bogenreferentin; Stephan Gehm, dritter Gauschützenmeister; Isabelle Meißner, Zimmerstutzenreferentin; Hermann Plötz, Sportleiter; Diana Büttner, EDV Referentin; Günther Ernst, zweiter Pistolenreferent; Marianne Kilgenstein, Schriftführerin und Sebastian Ferchl, erster Schützenmeister.

Weilheim – Der erste Schützenmeister Sebastian Ferchl zeigte sich bei der Generalversammlung der Königlich privilegierten Feuerschützengesellschaft Weilheim (FSG) zufrieden mit dem vergangenen Schützenjahr.

Die Renovierung der Schießstätte konnte fortgesetzt werden. Heuer steht die Ausbesserung eines Dachteils an, da bei starkem Regen Wasser eindringt. Dies erfordere auch viel Eigenleistung der Schützen, wie die FSG mitteilt. Außerdem wurde der Jahresbeitrag um zehn Euro angehoben, was durchwegs auf Zustimmung stieß.

Die FSG konnte ihren gesellschaftlichen Verpflichtungen sowohl im Verein wie auch im Gau nachkommen. Die Zahl der Mitglieder stieg erfreulicherweise auf 340 an.

Bei den Teilneuwahlen der FSG Weilheim gab es keine Neuerungen. Im Amt sind: Sebastian Ferchl, erster Schützenmeister; Hermann Plötz, Sportleiter und Marianne Kilgenstein, Schriftführerin. Im Gesellschaftsausschuss sind geblieben: Diana Büttner, EDV- Referentin; Susanne Riedel-Dauer, Bogenreferentin; Günther Ernst, zweiter Pistolenreferent; Isabelle Meißner, Zimmerstutzenreferentin und Ursula Plötz, KK- Referentin.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Elke Hopf, Hermann Plötz und Udo Pfrengle. Für 40-jährige Mitgliedschaft: Erich Wastian.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Raistinger Betteltanz 2019
Raistinger Betteltanz 2019
Raistinger Betteltanz: Kuppelgaudi mit 105 Paaren
Raistinger Betteltanz: Kuppelgaudi mit 105 Paaren
Neuauflage Brandner Kaspar Weilheimer Festspiele
Neuauflage Brandner Kaspar Weilheimer Festspiele
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen
Hund in Peißenberger Gaststätte vergessen

Kommentare