Tier von 38-Jährigen Weilheimerin verendet

Hund mit Köder vergiftet?

+
Der Hund wurde möglicherweise mit einem Köder vergiftet.

Weilheim – Wie die Besitzerin, eine 38-jährige Weilheimerin, gegenüber der Weilheimer Polizei erklärte, zeigte ihr Hund zunächst erste Krankheitssymptome und verstarb einen Tag später in der Tierklinik.

Aufgrund seiner Blut- und Leberwerte steht als Todesursache eine Vergiftung, möglicherweise durch einen ausgelegten Köder, im Raum. Diesen müsste die Hündin ab dem 17. Dezember im Bereich Weilheimer Ammerdamm, Marnbach oder Lenggries gefressen haben. Ob es weitere Untersuchungen geben wird, muss in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft entschieden werden.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Motorradfahrer übersieht Pkw und verursacht Unfall
Motorradfahrer übersieht Pkw und verursacht Unfall
Freilichtmuseum Glentleiten von Unwetter in Mitleidenschaft gezogen
Freilichtmuseum Glentleiten von Unwetter in Mitleidenschaft gezogen
Garten der Freundschaft für Weilheim
Garten der Freundschaft für Weilheim
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android
localjob.de jetzt auch als kostenfreie App für iOS und Android

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.