Digitaler Weihnachtszauber

»Weilheim mein Herz« bietet Online-Weihnachtsmarkt als Plattform für Vereine und Privatpersonen

Vorstellung Online Weihnachtsmarkt
+
Heinz Weidner vom Obst- und Gartenbauverein (2.v.re.) freut sich über den Online-Adventsmarkt. Möglich machen das unter anderem (v.li.) Josef Wiedemann („Weilheim mein Herz“), Peter Müller (Stadtwerke) und Frank Dittmann („Weilheim mein Herz“).

Weilheim – Heuer in Weihnachtsstimmung zu kommen ist gar nicht so einfach. Keine Christkindlmärkte mit Glühwein, der für wohlige Wärme sorgt und heißen Maroni, mit denen sich Weihnachten fast schon schmecken lässt. Um aber das Beste aus der Situation zu machen, bietet „Weilheim mein Herz“ heuer einen Online-Weihnachtsmarkt an.

Anlass für die Aktion war der Obst- und Gartenbauverein, erzählte Josef Wiedemann bei der Vorstellung des Projekts. Der Verein verkauft, wie so viele, jedes Jahr auf dem Christkindlmarkt in der Weilheimer Innenstadt Selbstgemachtes. Die Einnahmen kommen dabei dem Hospiz in Polling zugute. Durch den Ausfall des Marktes fehlen dem Hospiz und anderen Einrichtungen in der Weihnachtszeit nun viele Spenden. Deshalb nun die Idee mit dem Online-Christkindlmarkt.

Wiedemann erklärte, Vereine könnten im Internet auf einer eigens erstellten Plattform ihre Waren vorstellen. Diese Infos werden dann auch per Social Media geteilt. Ob die Produkte an die Kunden ausgeliefert werden oder ob es Termine zur Abholung gibt kann dabei jeder Verein selbst entscheiden.

Frank Dittmann, ebenfalls bei „Weilheim mein Herz“ aktiv, erklärte zudem, dass sich das Angebot nicht nur an Vereine richte. Es könnten zum Beispiel auch Kindergärten oder andere Einrichtungen die Plattform nutzen.

Und weil auch einige Unternehmen die Aktion unterstützen, können sogar in manchen Läden die Produkte ausgestellt werden. So bieten etwa K&L, die Stadtwerke oder auch das Musikhaus Wiedemann einen Teil ihrer Flächen zur Präsentation der Waren an. Wobei der Verkauf ausschließlich über die Vereine läuft.

Weihnachtsgrüße an die Großmutter

Allerdings, so erklärte Wiedemann, sei der Online-Weihnachtsmarkt nicht nur für Verkaufsangebote gedacht. Privatpersonen können die Plattform ebenfalls nutzen, um etwas Weihnachtsstimmung zu verbreiten, um gegen die „Vereinsamung“ anzugehen, wie Dittmann sagte. Ob es Grüße an die Oma in Hamburg sind, oder das Teilen der liebsten Weihnachtsgeschichte – hier kann jeder kreativ werden. Wie wär‘s denn zum Beispiel mit einer musikalischen Einlage?

Im Übrigen unterstützen die Initiatoren auch bei technischen Herausforderungen. Wer zum Beispiel nicht das richtige Equipment oder Know-how hat, um seine Ideen umzusetzen, kann sich mit dem „Weilheim mein Herz“-Team in Verbindung setzen. „Wir versuchen bestmöglich zu helfen“, sagte Wiedemann.

Wer eine „Online-Hütte“ beziehen möchte, kann Fotos oder Videos seiner Produkte, Kontaktmöglichkeiten und Preisinformationen an weilheim-mein-herz@t-online.de schicken. Auch Privatpersonen können dorthin ihre weihnachtlichen Beiträge senden. Wer sich auf dem Online-Adventsmarkt einmal umsehen möchte, wird hier oder auf der Facebookseite fündig.

Von Stephanie Novy

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kindertagesbetreuung: Angebot für alle Altersgruppen soll erweitert werden
Kindertagesbetreuung: Angebot für alle Altersgruppen soll erweitert werden
Weitere "Schockanrufe" in Weilheim und Murnau
Weitere "Schockanrufe" in Weilheim und Murnau
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests
BRK in Weilheim startet mit Angebot von Corona-Schnelltests

Kommentare