16 Radler fahren von Weilheim nach Narbonne zur Bayerischen Woche

Freundschaft verbindet

+
Vor ihnen liegen noch 1 100 Kilometer, doch die Radler freuen sich auf die Tour und natürlich auch auf Narbonne. Verabschiedet wurden sie von Markus Loth (li.) und der Referentin für Städtepartnerschaft Uta Orawetz (re.), die die Fahrer am Ziel auch wieder begrüßen werden. 

Weilheim – Die Französische Woche, ein Glas Rotwein und eine Idee – mit dem Rennrad nach Narbonne zur Bayerischen Woche. 16 Radler des Post SV setzen diesen Plan um und fahren in sieben Etappen von Weilheim zum Städtepartner Narbonne.

Es gilt eine Strecke von über 1 100 Kilometer und über 10 500 Höhenmeter zu fahren, was für jeden Fahrer eine persönliche Herausforderung bedeutet. Die Strecke verläuft von Weilheim nach Friedrichshafen, weiter nach Weil am Rhein und Besançon, über Bourg-En-Bresse, Valence und Nimes nach Narbonne.

Auf den letzten Kilometern werden die Radler des Post SV von einer Delegation des örtlichen Radsportvereins Randonneures Narbonne begleitet. Gemeinsam geht es dann zur Eröffnung der Bayerischen Woche, wo sie von beiden Bürgermeistern der Partnerstädte empfangen werden.

Gefahren wird auf kleineren Straßen. „Es ist eine touristisch schöne und interessante Strecke“, beschreibt Roberto Mestanza, Abteilungsleiter Radsport beim Post SV, den Tourverlauf. Begleitet werden die Radler aus Weilheim und Umgebung von einem Besenwagen, der ihr Gepäck, Ersatzmaterial und die Verpflegung transportiert. „Alle haben ein bisschen Angst vor dem Wetter, das wird eine Herausforderung“, sagte René Blind, Organisator der Tour, vor dem Start. „Wir haben aber noch mal richtig Wasser gebunkert“, fügte Blind an. „Wir sind alle gesund und munter und ich bin schon ganz heiß auf den Start.“

Der älteste Teilnehmer der Gruppe ist mit 72 Jahren Willi Erhard. Er radelt bereits seit über 20 Jahren im Verein und freut sich auf die Tour. Gut vorbereitet ist Erhard in jedem Fall, denn er hat in diesem Jahr schon die Deutschland-Tour geschafft.

Zur Verabschiedung der Radler auf dem Marienplatz kam auch Bürgermeister Markus Loth. Er freut sich darauf, die Fahrer am Ende der Tour in Narbonne zu begrüßen und sieht sie als tolle Botschafter. „Wir wollen ein kräftiges Zeichen für die Städtepartnerschaft setzen“, so Blind.

Die Tour Weilheim-Narbonne gilt als Veranstaltung des Bundes Deutscher Radfahrer und ist dort im Breitensportkalender als Etappen-RTF (Radtourenfahrt) gelistet. Dies bringt dem Post SV Punkte im Wettbewerb des Bayerischen Radsportverbandes.

von Melanie Wießmeyer

Auch interessant

Meistgelesen

Oberstadtlerfest in Bildern
Oberstadtlerfest in Bildern
Schneller Fahndungserfolg
Schneller Fahndungserfolg
Kleiner aber feiner Jahrgang
Kleiner aber feiner Jahrgang
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben
Mit dem Kreisboten die besten Sommerferien aller Zeiten erleben

Kommentare