Renate Dodell erhält den Ehrenring und Hans Schütz den Umweltpreis des Landkreises

Auszeichnung als Ansporn

+
Landrätin Andrea Jochner-Weiß freute sich Renate Dodell den Ehrenring übergeben zu dürfen.

Iffeldorf/Landkreis – Mit Renate Dodell und Hans Schütz wurden bei der Kreistagssitzung im Iffeldorfer Gemeindezentrum zwei Kommunalpolitiker ausgezeichnet, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Die 64-jährige Dodell, die 19 Jahre für die CSU im Bayerischen Landtag saß und 13 Jahre ihre Partei im Kreistag vertrat, bekam mit dem Goldenen Ehrenring die höchste Auszeichnung des Landkreises. Und Hans Schütz, ebenfalls 64 Jahre alt und seit 1996 für die Grünen im Kreistag, erhielt den Umweltpreis des Landkreises Weilheim-Schongau.

Andrea Jochner-Weiß war anzumerken, wie ihr die Auszeichnung für ihre ehemalige Parteikollegin, die sich seit drei Jahren aus der Politik zurückgezogen hat, nahe ging. Mit Tränen der Rührung übergab die Landrätin nach ihrer Laudatio eine Urkunde und Blumen an Renate Dodell und steckte ihr den Goldenen Ehrenring über. Auch die Geehrte war gerührt: „Als ich als Kind und Jugendliche den weiten Weg von Eichendorf nach Eberfing in die Schule und später nach Weilheim ins Gymnasium geradelt bin, hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich einmal als erste Frau diesen Goldenen Ehrenring meines Heimatlandkreises bekommen würde.“ Eine weitere Premiere: Für die Landrätin war es das erste Mal, dass sie einen Ehrenring übergeben durfte.

Renate Dodell, so erinnerte Jochner-Weiß, legte nach drei Jahren als Realschullehrerin eine Familienpause ein, bekam drei Söhne und war anschließend selbstständig in einem Buchführungsbüro tätig. Danach kam der Schritt in die Politik. Seit sie sich 2013 nach und nach aus allen politischen Ämtern zurückgezogen hatte, widmet sie sich nun voll und ganz dem Hospizverein in Polling, dem sie bereits seit sechs Jahren vorsteht. „Ich bin froh, dass du Deine Zeit und Deine Kraft den Menschen im Hospiz schenkst“, sagte Jochner-Weiß.

Dodell wiederum betonte, dass sie den Ehrenring stellvertretend für die Menschen in Empfang nehme, die sich seit 25 Jahren ehrenamtlich für die Hospizbewegung einsetzen. Sie verstehe die Auszeichnung nicht nur als Anerkennung, sondern zugleich als Ansporn, sich weiterhin in der Hospizarbeit zu engagieren. Beim Blick in die Politik sparte Dodell aber auch nicht mit Kritik als sie sagte: „Es gibt heute weniger Idealisten in der großen Politik, zu denen ich mich zählte, aber mehr Egoismen und mehr Politiker, denen es schlicht und einfach nur um Macht geht.“ Großen Beifall erntete sie auch für ihre Aussage, auf kommunaler Ebene müssten „endlich alte Parteigräben zugeschüttet und die zu lösenden Probleme gemeinsam angepackt werden“.

Hans Schütz, der von seiner Frau Marianne begleitet wurde, erhielt von Landrätin Andrea Jochner-Weiß (re.) den Umweltpreis.

Für besondere Aktivitäten zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen und deren nachhaltige Nutzung vergibt der Landkreis alle drei Jahre den Umweltpreis, der heuer an Hans Schütz verliehen wurde. Der Lehrer an der Peitinger Mittelschule habe „über Generationen hinweg das Umweltbewusstsein der Schüler gestärkt und eine vorbildliche Umwelterziehung mit fachübergreifenden Zielen verfolgt“, lobte Andrea Jochner-Weiß. Mit Hans Schütz werde ein „Kämpfer für die Umwelt, die Heimat und den Lech“ ausgezeichnet, betonte die Land­rätin.

 Auch Schütz versprach, den Preis als Ansporn zu nehmen, sich weiter für die Belange von Natur- und Umweltschutz einzusetzen. „Auch wenn ich hartnäckig und unbequem werden muss“, erklärte der 64-Jährige, der sich bei der Energiewende Oberland, dem Projekt Alpen-Fluss-Landschaft und beim Müllkonzept engagiert hat. Schütz kritisierte den Flächenfraß und die Bodenversiegelung und monierte die drastische Abnahme der Artenvielfalt.

Von Alexander Kraus

Auch interessant

Meistgelesen

Märchenkönig hat Geburtstag
Märchenkönig hat Geburtstag
"Gleis-Goaß" unterwegs in der Region
"Gleis-Goaß" unterwegs in der Region
Faulturm, Stromspeicher und mehr
Faulturm, Stromspeicher und mehr
Zeitgewinn durch Warnsystem
Zeitgewinn durch Warnsystem

Kommentare