Ein Herz für "Kleine Helden"

FOS/BOS Weilheim spendet für kranke Kinder

+
„Danke für eure Hilfe.“ Die Vertreterin der „Kleinen Helden“ (vierte v. li.) mit der Schülermitverwaltung, miVertrauenslehrern und Schulleiterin bei der Spendenübergabe. Von links: Thomas Aumiller, Gerhard Bertl, Dr. Alexandra Herzog, Martina Wandinger, Alexander Hückl, Schulleiterin Rosemarie Bastuck, Franziska Gröber, Josefine Mozart.

Weilheim – Selbst feiern und dann noch unmittelbar vor dem Weihnachtsfest etwas richtig Gutes tun, das geht und tut nicht nur den Seelen der Spender gut.

Das jährliche Weihnachtsfest der Fachoberschule und Berufsoberschule (FOS/BOS) in der Kerschensteinerstraße ist gute Tradition. Ebenso traditionell ist, dass der Erlös der dabei verkauften Getränke und Speisen gespendet wird. 2017 kamen so 500 Euro zusammen und die 600 Schüler wählten aus mehreren Vorschlägen die „Kleinen Helden“ aus. Der mit Mehrheit angenommene Vorschlag kam von einem Schüler, dessen Mutter in der Münchener Organisation als Kinderkrankenschwester arbeitet.

Die gemeinnützige Organisation arbeitet eng mit der Bjorn Schulz Stiftung zusammen, die in einem ehemaligen Klostergut am Chiemsee in 27 überwiegend rollstuhlgerecht ausgebauten Doppel- und Familienappartements kranken sowie schwerstkranken Kinder und deren Familien eine kleine Auszeit aus dem meist schwierigen Alltag ermöglicht. Dabei stehen den Familien examinierte Kinderkrankenschwestern mit professioneller Hilfe zur Seite, um diese zu entlasten.

Auf dem großzügigen Areal befinden sich zusätzlich ein Tiergehege, ein Spielplatz sowie eine leicht erreichbare Badestelle Das pädagogisch und psychologisch geschulte Hausteam der Stiftung kümmert sich bei Bedarf um ein begleitendes Programm.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Landesausstellung Ettal Bildergalerie
Landesausstellung Ettal Bildergalerie
Wohnen unter begrünten Dächern
Wohnen unter begrünten Dächern
Mühlentag und mehr
Mühlentag und mehr
Neue OP-Säle mit Festakt eingeweiht
Neue OP-Säle mit Festakt eingeweiht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.