Verein stellt in allen Weilheimer Sportstätten bis mindestens 19. April den Betrieb ein

Fünf Wochen kein TSV-Sport in Weilheim

+
Die Schließung betrifft alle 22 Abteilungen des TSV Weilheim mit 4 383 Mitgliedern (davon 1 850 Kinder und Jugendliche) und 175 zertifizierten Übungsleitern.

Weilheim – Die zwischenzeitlich von staatlicher Seite angeordneten Maßnahmen, um eine Ausbreitung des Corona- virus einzudämmen, greifen auch auf den Sportbereich über. Von Montag, 16. März, bis mindestens Sonntag, 19. April, stellt der TSV Weilheim in allen Weilheimer Sportstätten seinen Trainings- und Sportbetrieb komplett ein.

Nachdem von kommendem Montag an bis zu den Osterferien im Freistaat alle Schulen und Kindertagesstätten geschlossen bleiben, „muss sich der TSV dieser Maßnahme anschließen“, begründete dessen Vorsitzender Dieter Pausch am Freitag die Entscheidung der Vorstandschaft.

Zigtausende Sportstunden fallen nun weg. Die Sperrung gilt sowohl für die Indoor-Angebote, also das Sportzentrum und alle städtischen und landkreiseigenen Sporthallen, als auch für die Outdoor-Angebote des TSV, wie Fußball, Rugby, Leichtathletik und den Beachplatz. Die Jahreshauptversammlung des TSV mit Neuwahlen wird vom 8. Mai auf den 26. Juni verlegt. Verschiedene Sportverbände haben ihren Wettkampfbetrieb eingestellt.

„Seit einer Woche“, berichtete Pausch in einem Pressegespräch, „türmen sich die Fragen von Mitgliedern und Übungsleitern.“ Die Verunsicherung ist groß. Von Seiten des Gesundheitsamtes und der „großen Politik“ vermisst Weilheims TSV-Chef „eine klare Ansage und Richtlinien für das Verhalten im Alltag“. In den Hallen wurden Regeln, wie zum Hände waschen, ausgehängt. „Wir können aber nicht garantieren, dass sämtliche Sportgeräte immer steril und sauber sind“, sagt Pausch. Die Anweisungen müssen ausnahmslos befolgt werden. „Wir ziehen das jetzt durch“, bekräftigt der Vereinsvorstand. Wichtig sei, dass alle an einem Strang ziehen. Es mache keinen Sinn, wenn Kitas und Schulen geschlossen bleiben und in den Sportstätten wie bisher weiter trainiert wird. In den Gruppen seien auch viele ältere Teilnehmer, für die eine Infektion ein großes gesundheitliches Risiko bedeuten könnte. Da vor allem Kinder und Jugendliche einen großen Bewegungsdrang haben, seien jetzt die Eltern gefordert. „Man kann sich auch mit Aktivitäten im Freien, wie langen Spaziergängen, Nordic Walking oder Joggen fit halten“, sagt Pausch.

Auf der Homepage www.tsv-weilheim.com werden laufend aktuelle Informationen und Neuerungen, auch von Gesundheitsamt und Bayerischer Staatsregierung, eingestellt. Auskunft gibt es ferner Montag und Mittwoch von 9 bis 12 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr unter Tel. 0881/3394 in der TSV-Geschäftsstelle sowie per E-Mail unter info@tsv-weilheim.com.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting
Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting
Faust im Gesicht: Jugendlicher attackiert Gleichaltrigen
Faust im Gesicht: Jugendlicher attackiert Gleichaltrigen
Bäckerei in Seeshaupter Markthalle eröffnet
Bäckerei in Seeshaupter Markthalle eröffnet
Weilheimer hinterrücks mit Schraubenzieher attackiert
Weilheimer hinterrücks mit Schraubenzieher attackiert

Kommentare