Grüne greifen Umwidmung zur Fußgängerzone erneut auf

Dauerbrenner Ledererstraße

+
Soll ein Teil der Ledererstraße „Flaniermeile“ werden oder Verkehrsstraße bleiben? An dieser Frage entzünden sich in Weilheim die Gemüter.

Weilheim – Die Grünen wollen von ihrer Idee, die Fußgängerzone auf die Ledererstraße auszudehnen, nicht abrücken. Dr. Eckart Stüber fragte in der Stadtratssitzung nach, ob das Thema im April im Plenum abschließend behandelt wird.

„Dann geht die Diskussion wieder von vorne los“, bezweifelte Bürgermeister Markus Loth, „ob das der Sache dienlich ist“. Der Antrag der Grünen sei Ende Oktober 2015 im Verkehrsausausschuss ausführlich behandelt und mit 6:3 abgelehnt worden. Stüber gab sich damit nicht zufrieden. Er dementierte: Der Stadtrat habe im April 2015 entschieden, die probeweise Umwidmung der Ledererstraße zur Fußgängerzone von Mai bis Oktober um ein Jahr zu verschieben. Deshalb müsste darüber in der Aprilsitzung des Plenums erneut abgestimmt werden.

Nach kurzer Debatte stellte die CSU-Fraktionsvorsitzende Marion Lunz-Schmieder einen Antrag auf Dringlichkeit und plädierte für eine sofortige Diskussion und Abstimmung. FW-Sprecher Walter Weber wies darauf hin, dass dieser Beschluss rechtsunwirksam wäre. Nach knapper Abstimmung (14:13) wurde die Angelegenheit behandelt und der Antrag der Grünen mehrheitlich abgelehnt. Stüber wird, wie er auf Nachfrage des Kreisboten erklärte, hartnäckig dran bleiben, „nicht locker lassen“ und ein Ratsbegehren vorbereiten. Das würde bedeuten, dass die Bürger selbst darüber entscheiden, ob die Lederer- und Hofstraße zur Fußgängerzone umgewidmet werden sollen.

Zum Hintergrund: Die Betreiber der umliegenden Geschäfte befürchten durch eine Ausdehnung der Fußgängerzone und entfallende Parkplätze erhebliche Umsatzeinbußen. Auch Anwohner stehen dem Ansinnen der Grünen, die Ledererstraße zu einer „gastronomischen Flaniermeile“ auszubauen, ablehnend gegenüber. Ordnungsamt, Feuerwehr, Rotes Kreuz und Polizei äußerten sich ebenfalls sehr kritisch zu den Plänen. Unter anderem, gaben sie zu bedenken, würden Sitzgruppen und Sonnenschirme die Rettungseinsätze behindern.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Weilheimer Adventturnen
Weilheimer Adventturnen
Neue Handwerksmeister
Neue Handwerksmeister
Eng verbunden mit der Patenstadt
Eng verbunden mit der Patenstadt
Zu zweit unterm Baum
Zu zweit unterm Baum

Kommentare