Im Neubaugebiet Kanalstraße/Singerstraße werden "sozialvergünstigte Wohnflächen" vergeben

Wohnmodell für Einheimische

+
Die Grafik zeigt eine Ansicht der „sozialvergünstigten Wohnhäuser“, die auf dem ehemaligen Bauhofgelände geplant sind.

Weilheim – Für Bürgerinnen und Bürger, die sich aufgrund der hohen Grundstückspreise in Weilheim keine eigene Wohnimmobilie zur Selbstnutzung leisten können, hat die Stadt jetzt einige Angebote parat.

Im Neubaugebiet „Kanalstraße/Singerstraße“ werden über die „Immobilien Zentrum Oberbayern GmbH“ aus Regensburg neben frei verkäuflichen Einheiten auch ein Doppelhaus, fünf Reihenhäuser, ein Atelierhaus und vier Wohnungen zu einem „sozial vergünstigten Preis“ für Weilheimer Bürgerinnen und Bürger angeboten.

Wie es dazu in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus heißt, verfolgt die Stadt Weilheim mit diesem Modell „zusammen mit dem Investor das Ziel, den Wohnbedarf der Bevölkerung zu decken, sozial stabile Bewohnerstrukturen zu schaffen und zu erhalten sowie ein aktives Gemeindeleben und den sozialen Zusammenhalt innerhalb der Stadt sicherzustellen“.

Gemeinsam mit dem Projektentwickler aus Regensburg sollen damit für die Weilheimer Bevölkerung „im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten“ preisvergünstigte Einheiten geschaffen werden.

Gerade junge Familien mit mehrjähriger Bindung zur örtlichen Gemeinschaft seien auf derartige Modelle angewiesen, um in ihrer Heimatgemeinde auch in Zukunft wohnhaft zu bleiben und sich durch dieses Modell ein Eigenheim leisten zu können, heißt es in der Pressemitteilung der Stadt.

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 16. Februar Richtlinien zur Vergabe der Einheiten festgelegt (siehe Ausschreibung im Internet unter www.weilheim.de).

Der Fragebogen zur Anmeldung steht auf der Homepage der Stadt Weilheim unter www.weilheim.de zum Download bereit oder kann während der Öffnungszeiten des Stadtbauamtes im Rathaus, 2. Stock, Zimmer 201, abgeholt werden.

Zur Vergabe stehen

– zwei Doppelhaushälften,

jeweils 154 m2 Wohnfläche, 222/196 m2 Garten, Preis 459 592 Euro

drei Reiheneckhäuser (darunter ein Atelierhaus), 120 bis 130 m2 Wohnfläche, 135 bis 189 m2 Gartenanteil, 359 756 bis 390 822 Euro

drei Reihenmittelhäuser, je 130 m2 Wohnfläche, 101 m2 Gartenanteil, 389 597 Euro

vier Wohnungen, 58 bis 80 m2 Wohnfläche, davon zwei Wohnungen mit 75/135 m2 Gartenanteil, 173 778 bis 240 216 Euro. Die Preise verstehen sich jeweils ohne Stellplätze.

Der Fragebogen mit allen geforderten Unterlagen muss bis Freitag, 31. März, im Stadtbauamt Weilheim abgegeben werden.

Ansprechpartner sind für den Fragebogen Helmut Sperer, Tel. 0881/682-422, E-mail: helmut.sperer@weilheim.de oder Manfred Stork für das Vergabeverfahren und den Bebauungsplan, Tel. 0881/682-420, E-mail: manfred.stork@weilheim.de.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Beim Heimatverband Lech-Isar-Land – Vorstand sucht Autorennachwuchs
Beim Heimatverband Lech-Isar-Land – Vorstand sucht Autorennachwuchs
Handwerkskammer warnt vor dubiosem Trick
Handwerkskammer warnt vor dubiosem Trick
Tritt neben zwei weiteren jungen Bands beim hAMMERsound Festival auf
Tritt neben zwei weiteren jungen Bands beim hAMMERsound Festival auf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.