Wunschlos glücklich

Der Weilheimer Arno Messidat feiert seinen 95. Geburtstag

+
Arno Messidat (2. v. li.) bekam an seinem 95. Geburtstag Besuch von Tochter Heike Fabisch und Enkel Daniel sowie von Weilheims Bürgermeister Markus Loth (2. v. re.).

Weilheim – Ist es der tägliche Obstteller, der Arno Messidat seinen 95. Geburtstag beschert hat? Oder sein Talent, sich im Leben durchzubeißen und nicht aufzugeben?

Seit 1948 lebt Messidat in Weilheim. Geboren wurde er nahe Königsberg/Kaliningrad im ehemaligen Ostpreußen. „Meine ältere Schwester hat jemanden aus Weilheim geheiratet“, erzählt der 95-Jährige. Weil seine Familie während des zweiten Weltkrieges flüchten musste, folgten die Mutter und der jüngere Bruder der Schwester nach Weilheim. Messidat selbst kämpfte als Soldat im Krieg – und wurde schließlich in Gefangenschaft genommen. So kam es, dass er seiner Familie erst drei Jahre nach Kriegsende nach Oberbayern folgen konnte.

Die Anfangszeit war nicht leicht für ihn. „Ich war schwer behindert und habe Rente bekommen.“ Doch das wollte Messidat so nicht hinnehmen. Er wollte arbeiten. „Dann hab ich mir halt selbst was gesucht.“ Bei der Firma Zarges stellte er sich als Spengler vor. Obwohl er gelernter Friseur ist. Während des Vorstellungsgesprächs musste er zugeben, dass er vom Spenglern keine Ahnung hat – bekam aber dennoch die Stelle. „Drei Jahre später war ich Vorarbeiter“, sagt Messidat stolz. Auch später im Leben ließ sich der 95-Jährige von nichts abschrecken. Den Bürojob im Warenamt hat er angenommen, ohne mit einer Schreibmaschine umgehen zu können. Das Zehn-Finger-Schreiben ließ er sich von seiner Tochter beibringen.

Auch wenn Messidat schon lange in Rente ist, nur rumsitzen gibt es bei ihm nicht. Regelmäßig fährt er mit seinem Rollator im Bus in die Stadt, um Besorgungen zu machen. Ansonsten löst er gerne Rätsel oder sieht sich die Nachrichten an. „Er war schon immer sehr wissbegierig“, erzählt seine Tochter Heike.

Und was wünscht man sich mit 95 zum Geburtstag? „Nichts“, lautet die klare Antwort Messidats. Das ist wahrscheinlich das größte Geschenk – ein Alter zu erreichen, in dem man wunschlos glücklich ist. 

Von Stephanie Novy

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich
Bei Ohrwerk sind die ViO Hörsysteme jetzt auch mit Akkutechnologie erhältlich
Stadt Weilheim verzichtet auf Kita-Gebühren
Stadt Weilheim verzichtet auf Kita-Gebühren

Kommentare