Signet am Bahnhof angebracht

Ohne Barrieren

+
V. li.: Bürgermeister Markus Loth mit Helmut Zöpfel; Stefan Schell; Johann Niggl, Geschäftsführer Bayerische Eisenbahngesellschaft und Herbert Kölbl; DB Netze.

Weilheim – Der Startschuss für eine barrierefreie Zukunft wurde im Sommer 2017 bei der feierlichen Einweihung des neu umgebauten Bahnhofes gegeben. Nun soll ein Signet „Bayern barrierefrei“ angebracht werden.

„Bayern barrierefrei“ ist eine Initiative der bayerischen Staatsregierung. Laut Stefan Schell von der Obersten Bauberhörde bei der Regierung von Oberbayern ist Weilheims Bahnhof neben Traunstein und Stockdorf jetzt der dritte bayernweit mit dieser Auszeichnung. Auf dem Schild sind vier Logos abgebildet, die symbolisch für verschiedene Personengruppen stehen, die einen barrierefreien Bahnhof benötigen.

Einer der umgebauten Aufzüge, der längere Zeit nicht funktionstüchtig war, sorgte in der Bevölkerung für Unmut. „Der Aufzug geht jetzt wieder“, so Helmut Zöpfel, von DB Netz. Er werde technisch überwacht. Mit der „Bahnhof Live App“ kann die Verfügbarkeit von Aufzügen bundesweit eingesehen werden.

Von Maria Lindner

Auch interessant

Meistgelesen

57-Jähriger stirbt nach Sturz
57-Jähriger stirbt nach Sturz
Zauberfestival Weilheim Bildergalerie
Zauberfestival Weilheim Bildergalerie
Männer von Gruppe attackiert
Männer von Gruppe attackiert
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"

Kommentare