Fünf Referenten, fünf brisante Themen bei "Weilheimer Glaubensfragen 2017"

Wer denkt und wer lenkt?

+
Mit Flyern und Plakaten Interesse wecken für die „Weilheimer Glaubensfragen 2017“: Stadtpfarrer Engelbert Birkle, Martin Gregori, Konstanze Kohn-Traub, Sylvia Kluthe (Organisationsteam) und Diakon Stefan Reichhart (v.re.) stellten das Programm vor.

Weilheim – Erinnern Sie sich? Im Oktober 2010 wurden Passanten in der Fußgängerzone aufgefordert, sich über den Sinn des Lebens Gedanken zu machen. Mit dem Start der „Weilheimer Glaubensfragen“ im Folgejahr war der Grundstein für ein Forum gelegt, in das sich seither 37 Referenten – darunter Theologen, Unternehmer, Buchautoren, Politiker, Journalisten, Mediziner – eingebracht haben. Am 27. April geht die weit über Weilheims Grenzen hinaus bekannte Vortrags- und Diskussionsreihe in die siebte Runde.

Antworten auf große Fragen suchen, die die Menschen heute bewegen: Ein sechsköpfiges Team um Pfarrer Engelbert Birkle hatte sich im Vorfeld mehrmals getroffen, „bis eine gemeinsame Linie gefunden war“, berichtete Mitorganisator Martin Gregori. Für 2017 wurden schließlich fünf renommierte Referenten ausgewählt, die das Thema „Gott. Mensch. Welt. Wer denkt, wer lenkt?“ aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchten sollen.

„Im angebrochenen 21. Jahrhundert muss neu geklärt werden, wie Mensch, Gott und Welt zueinander stehen... Es ist ein weites Feld, das sich auftut“ beschreibt Stadtpfarrer Birkle im Vorwort des Programmheftes die Herausforderung. Das von der Weilheimer Pfarreiengemeinschaft unter dem damaligen Stadtpfarrer Dr. Ulrich Lindl eingeleitete offene Forum werde sich heuer diesen „bedrängenden Fragen“ stellen.

Nach dem Rekordjahr 2016 mit insgesamt 2 000 Besuchern soll heuer zum dritten Mal ein komplexes Thema anschaulich vermittelt werden und einem breiten Publikum Denkanstöße geben. Aufgabe der Kirche sei es, sich in Fragen von wichtigen Zukunftsentscheidungen einzubringen, hieß es dazu beim Pressegespräch im Pfarramt.

Staunen bis an die Grenzen

Der Blick ins All kann den Betrachter richtig ins Staunen versetzen. Umso mehr, wenn die Erkenntnisse der Naturwissenschaft unvorstellbare Zeiträume, Entfernungen und Entwicklungen beschreiben. Ein solches Staunen wird am Donnerstag, 27. April, die diesjährigen „Weilheimer Glaubensfragen“ eröffnen und mitten in das Leitthema „Gott.Mensch.Welt – Wer denkt, wer lenkt?“ führen.

Die Besucher erwartet laut Ankündigung ein „sehr verständlicher Einblick in einen Bereich der Astrophysik“. Am Rednerpult steht dann Dr. Stefan Hölzl, Professor für Geologie und Isotopengeochemie. Hölzl, der auch das RiesKraterMuseum in Nördlingen leitet, wird an diesem Abend aufzeigen, dass die Erkenntnisse der Astrophysik und die biblischen Schöpfungstexte zwei ganz unterschiedliche Zugänge zur gleichen Fragestellung bieten.

Die weiteren Themen im Überblick

– Mit Dr. Günther Beckstein macht am Dienstag, 9. Mai, in der diesjährigen Runde wohl der prominenteste Referent seine Aufwartung in Weilheim. Der Ministerpräsident a.D. engagierte sich neben der Politik viele Jahre in der evangelischen Kirche. Sein Thema: „Ohne Verzicht wird es nicht gehen – Die Verantwortung des Menschen für die Schöpfung“.

– „Kein Weltfrieden ohne Religionsfrieden – Ein Gott, eine Welt, viele Religionen“: In diese Thematik steigt am Donnerstag, 1. Juni, der emeritierte Professor Dr. Hermann Häring, ein gebürtiger Pforzheimer, ein.

– Der Rheinländer Dr. Peter Schallenberg, Professor der Moraltheologie, wurde in Rom zum Priester geweiht und ist in mehreren pastoralen Aufgaben tätig. In Weilheim hinterfragt er am Montag, 19. Juni, „Die angetastete Würde – Wo bleibt der Mensch?“

– Mit Dr. phil. Gotthard Fuchs, seinen Gedanken zum „Christsein im 21. Jahrhundert – Neue Zeiten brauchen neue Wege“ und dem Einfluss der Religion auf die Gesellschaft schließt sich am Mittwoch, 5. Juli, der Kreis. Für Diakon Stefan Reichhart ist dies eine „spannende Frage“ vor dem Hintergrund, dass – auch in Weilheim – „die Gruppe der Christen immer kleiner wird“.

Vortragsort ist das Haus der Begegnung an der Römerstraße 20 in Weilheim, Veranstaltungsbeginn jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen. Mehr Infos im Internet unter www.weilheimer-glaubensfragen.de.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

Hapfelmeier-Laufcup 
Hapfelmeier-Laufcup 
Magie und Shows der Extraklasse
Magie und Shows der Extraklasse
"Die Zukunft wartet nicht!"
"Die Zukunft wartet nicht!"
Strassen! Zauber! Festival!
Strassen! Zauber! Festival!

Kommentare