Jazzcombo spielt auf

Weilheimer Gymnasiasten nehmen an „Jugend Jazzt Bayern“ teil

Jazzcombo aus Weilheim
+
Mit Schwung in den Landeswettbewerb „Jugend Jazzt Bayern“. Weilheims Jazzcombo bei der Aufzeichnung im Saal der Musikschule (v.li.):Tom Guzsvány (Schlagzeug), Lukas Fendt (Klavier), Aaron Selbherr (Bass), Benedikt Hauck (Altsaxophon), Andreas Lärm (Schlagzeug) und Basti Sinner (Trompete).

Weilheim – In normalen Zeiten findet der Wettbewerb „Jugend Jazzt Bayern“ stets Ende November in der Bayerischen Musikakademie in Marktoberdorf statt. Doch was ist heuer schon normal.

Um den Wettbewerb aber nicht ganz ausfallen zu lassen, hat das Organisationsteam die Wertungsspiele bayernweit in vier Musikschulen – Weilheim, Regensburg, Neuried, Fürth – verlegt. Für die Jazzcombo des Weilheimer Gymnasiums wurde kürzlich der Beitrag im Saal der Musikschule professionell vom Team des Landes-Jugendjazzorchesters in Bild und Ton aufgezeichnet.

Nach rund einer halben Stunde war für die Weilheimer alles vorbei. „Die sechs passen gut zusammen und sind super motiviert. Das hätte ganz anders laufen sollen, aber es geht auch darum zu zeigen, was man kann“, erklärte Big Band Leiter Arthur Lehmann nach der Aufnahme.

Die noch namenlose Gruppe lernte sich in der Schulband kennen und fand sich recht schnell zur Jazzcombo zusammen. „Einen Namen haben wir für uns noch nicht gefunden, sind aber guter Hoffnung, dass es bald einen geben wird“, erklärten die sechs Schüler im Gespräch. Sie wollen auch nach dem Abitur weiter gemeinsam spielen. Das mache einen Riesenspaß. Vom Wettbewerbsplatz wollen sie sich überraschen lassen, haben aber ein gutes Gefühl. Verantwortlicher für die Weilheimer Jazz-Combo ist Joscha Arnold. Ausgewertet wird das Material von einer sechsköpfigen Jury unter dem Vorsitz von Harald Rüschenbaum, die sich am Samstag, 12. und Sonntag, 13. Dezember, alle Beiträge ansieht und bewertet. Das gewohnte Jurygespräch mit den Teilnehmern findet direkt im Anschluss der Wertungssichtung corona-konform per Videokonferenz statt.

Im Frühjahr 2021 ist ein Workshop-Tag in Marktoberdorf geplant. Alle Teilnehmer werden dazu eingeladen und erhalten die Chance die Workshops zu erleben und sich mit den Juroren auszutauschen. In der anschließenden Matinee werden die Ergebnisse und Preise bekanntgegeben.

Von Georg Müller

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oberland steht zusammen: Penzberger Initiative für Einzelhandel
Oberland steht zusammen: Penzberger Initiative für Einzelhandel
Diamantene Hochzeit im Hause Kulisch
Diamantene Hochzeit im Hause Kulisch
Sabine Nagel tritt in Weilheim die Nachfolge von Eberhard Hadem an
Sabine Nagel tritt in Weilheim die Nachfolge von Eberhard Hadem an
Hecke beim Beseitigen von Unkraut in Brand geraten
Hecke beim Beseitigen von Unkraut in Brand geraten

Kommentare