Weilheimer Kellertheater spielt wieder – Tickets beim Kreisboten

"Der Vorname"

+
Das Kellertheater ist mit dem Stück „Der Vorname“ ab Freitag, 10. November, zu sehen.

Weilheim – Mit einer bissigen Gesellschaftskomödie meldet sich das Weilheimer Kellertheater auf der Bühne zurück. Bei ihrem Stück „Der Vorname“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière handelt es sich um ein Salontheater in bester französischer Tradition.

Zum Inhalt: Der Literaturprofessor Pierre Garaud und seine Frau Elisabeth, genannt Babou, haben zum gemütlichen Abendessen geladen. Ein schöner Abend mit Freunden soll es werden. Elisabeths Bruder Vincent, seine schwangere Frau Anna und der Posaunist Claude, ein Freund seit Kindertagen, sind die Gäste dieser netten, privaten Runde. Doch der beschaulich gedachte Abend startet schon mit einer hitzigen Debatte über den geplanten Vornamen des noch ungeborenen Sohnes von Vincent und Anna.

Der Abend, bei dem fast alles aus dem Ruder läuft, bringt alte Geschichten, Eitelkeiten und bisher Verschwiegenes ans Tageslicht. Die Contenance, die man bis jetzt im einträchtigen Miteinander hatte, verrutscht komplett. Das totale Fiasko droht...

Die Aufführungstermine sind am Freitag, 10., und 17. November, sowie am Samstag, 18. November, jeweils um 20 Uhr sowie am Sonntag 12., und 19. November, um 18 Uhr. Gespielt wird im Saal unter der evangelischen Apostelkirche. Tickets gibt es beim Kreisboten in der Sparkasse am Marienplatz oder unter Tel. 0881/686 -11 und -12.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Landkreisbürger trifft Namensvetter aus Berlin
Am Tag der offenen Tür der FFW Weilheim gab es viel zu sehen und zu erleben
Am Tag der offenen Tür der FFW Weilheim gab es viel zu sehen und zu erleben
Lindner will mehr
Lindner will mehr
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"
Susann Enders: "Arbeitspflicht statt Arbeitsverbot"

Kommentare