Kindernest am Rosengarten erhält KiTa-Spielothek

+
Mit Spielen fürs Leben lernen. Die Kinder im Kindernest sind voll dabei. Hinten links Betreuerin Karin Sinner, rechts Petra Kwak.

Weilheim – Im Spiel wie im Leben gibt es Regeln. Will man mitspielen müssen sie von den Beteiligten eingehalten werden.

Das gilt sowohl fürs Gewinnen als auch fürs Verlieren. Die Akzeptanz ist wichtig, egal, ob ein Einzelner gewinnt, verliert oder die ganze Gruppe. Das wissen auch Kindergärten oder Kindertagesstätten. Seit kurzem kann das Kindernest am Rosengarten auf ein besonders reichhaltig bestücktes Reservoir an Spielen und Spielgeräten, genannt KiTa-Spielothek, zugreifen. Das Kindernest hatte sich an der Initiative „KiTa-Spielothek – Mehr Zeit für Kinder“ beteiligt und ein umfangreiches, pädagogisch geprüftes Spielpaket gewonnen. Das Schöne daran: Auch die Eltern dürfen sich kostenlos Spiele ausleihen und dann mit ihren Kindern gemeinsam spielen.

Das Paket enthält elf verschiedene Gesellschaftsspiele, zwei Puppen, ein Feuerwehrauto, Polizeifahrzeug sowie einen Bagger. „Wir haben uns im Juli bei der Initiative beworben, mussten uns vorstellen und erhielten im September den Zuschlag. Wir freuen uns genau wie unsere Kinder sehr über die zusätzlichen Spielmöglichkeiten. Sie sind eine Bereicherung“, erklärte Kindernestleiterin Petra Kwak bei der Vorstellung des Pakets. Die KiTa-Spielothek wurde 2010 von der „Mehr Zeit für Kinder e. V.“ ins Leben gerufen und hat seither 5 000 Kindergärten und 2 000 Krippen mit einer speziell auf die dortigen Bedürfnisse abgestimmten Auswahl an 250 verschiedenen Möglichkeiten ausgestattet.

Interessierte Betreuungseinrichtungen können sich bereits jetzt für 2020 unter kitaspielothek@mzfk.de melden, um die Wettbewerbsunterlagen zu erhalten. Die Produkte werden in diesem Jahr von den Herstellern Bruder, Ravensburger, Zapf Creation, Little Tikes und rolly toys gesponsert.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Stadtkapelle Weilheim darf sich in geringer Besetzung zum Proben treffen
Stadtkapelle Weilheim darf sich in geringer Besetzung zum Proben treffen
Veranstaltungsbranche setzte ein strahlendes Zeichen
Veranstaltungsbranche setzte ein strahlendes Zeichen
Murnauer Gemeinderat lehnt Vergrößerung der Fußgängerzone ab
Murnauer Gemeinderat lehnt Vergrößerung der Fußgängerzone ab
Alltagsradler im Fokus: Agenda präsentiert im Verkehrsausschuss Fahrradwege-Konzept
Alltagsradler im Fokus: Agenda präsentiert im Verkehrsausschuss Fahrradwege-Konzept

Kommentare