Max Kriesmair mit Bezirksmedaille geehrt

Weilheimer hat Blasmusik im Blut

+
Anna, Evi und Max Kriesmair, Bezirkstags-Vizepräsidentin Friederike Steinberger und Staatsminister Dr. Marcel Huber (v.li.).

Weilheim – Eine hohe Auszeichnung bekam der Weilheimer Max Kriesmair von Bezirkstags-Vizepräsidentin Friederike Steinberger überreicht. Für seine ehrenamtlichen Verdienste um die Blas- musik und als ehrenamtlicher Richter verlieh Steinberger dem Weilheimer Blasmusik-Urgestein die Bezirksmedaille in Silber.

Kriesmair dirigiert die Jugendstadtkapelle Weilheim und ist seit vielen Jahren im Vorstand des Musikbundes von Ober- und Niederbayern (MON) aktiv. In dieser Funktion hat Kriesmair schon mehrere musikali- sche Großereignisse mit organisiert, wie 2012 das Landesmusikfest 2012 in Weilheim. Außerdem ist der Geehrte seit vielen Jahren Leiter im MON-Bezirk Oberland. „Max Kriesmair ist ein Zauberer“, bewunderte die Vizepräsidentin dessen Engagement. Einerseits, weil er es schaffe, so viele Aufgaben unter den berühmten „einen Hut“ zu bekommen, andererseits, weil er die Gabe habe, die Menschen mitzureißen, zu motivieren, und für die Blasmusik zu begeistern. Ein besonderer Dank galt Kriesmairs Ehefrau und Familie, die viel auf ihren Mann und Vater verzichten müssten und ihn stets in seinen verschiedenen Aufgaben unterstützten. Auch Staatsminister Dr. Marcel Huber, Präsident des MON, gratulierte Max Kriesmair zu seiner Auszeichnung.

Kreisbote

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Musikalisch durch die KultUHRnacht
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare