Absage des Au-Laufs

Weilheimer Leichtathleten verlieren wichtigste Einnahmequelle

+
Eine große Läuferschar, wie hier beim Start des Zehn-Kilometer-Rennens wird es in diesem Jahr am Ammerdamm in Weilheim nicht geben, da der Au-Lauf abgesagt wurde.

Weilheim – Die Corona-Krise sorgt weiterhin für Absage von Sportveranstaltungen. Auch den traditionellen Au-Lauf am 1. Mai in Weilheim wird es in diesem Jahr nicht geben.

„Lange haben wir an der Durchführung festgehalten, weil der Au-Lauf die wichtigste Einnahmequelle zur Finanzierung des Kinder- und Jugendtrainings der Abteilung ist, aber es wurde in den letzten Wochen immer klarer: Die Spitze der Corona-Infektionen kommt erst noch auf uns zu. Und natürlich steht auch bei uns die Vermeidung von Corona-Ansteckungen an erster Stelle“, begründet Michael Horstmann, der Chef der Weilheimer Leichtathleten, seine Entscheidung.

Die Laufveranstaltung in der Weilheimer Au ist aber nicht die Einzige, die vom Corona-Virus betroffen ist. Sämtliche Läufe bis Mitte Mai entfallen. „Damit wird es im Herbst ein riesiges Überangebot an Läufen mit entsprechenden Terminengpässen geben“, mutmaßt Horstmann, der gleichzeitig einer Verlegung des Au-Laufs auf das Jahresende eine Absage erteilt. „Weil wir unseren Sportsfreunden vom Hapfelmeier Lauf und dem FUBSI-Silvesterlauf nicht das Wasser abgraben wollen,“ so Horstmann.

Seine Abteilung muss durch den Ausfall des Au-Laufs auch einen wirtschaftlichen Verlust von mehreren tausend Euro durch das Ausbleiben der Bewirtungseinnahmen und der Startgebühren der rund 600 erwarteten Läufer wegstecken. „Und die Ausgaben für Behördengenehmigungen, BLSV-Laufanmeldung und -Versicherung, Einrichtung des Online-Anmeldeportals sind bereits bezahlt.“ Die laufenden Abteilungskosten müssen dennoch beglichen werden. „Die geplanten Materialanschaffungen, wie eine Zeitmessanlage, stehen jetzt auf der Kippe“, gesteht Horstmann, der bei den bereits angemeldeten Läufern um Verständnis bittet, dass sie ihre Startgebühren bei einer Absage aufgrund höherer Gewalt nicht zurückerhalten.

Mit dem Au-Lauf ist auch der Auftritt von Daniel Aubeck, den die TSV-Leichtathleten als Überraschungsgast auf der Bühne präsentieren wollten, abgesagt. Der bekannte Weilheimer Musiker macht aber als Entschädigung am 1. Mai einen halbstündigen Live-Auftritt auf Facebook.

Die Weilheimer Leichtathletik Abteilung hofft indes am Freitag, 8. Mai, um 17 Uhr wieder mit den regelmäßigen Treffen zum Deutschen Sportabzeichen im TSV-Stadion starten zu können. „Den Platz zum Einhalten des zwei-Meter-Mindestabstands hätten wir dort auch“, meint Horstmann, der zudem auf den Sportabzeichentag, ebenfalls im Stadion, am 20. Juni verweist. „Aus dem machen wir einfach einen kleinen Au-Lauf.“

Von Roland Halmel

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Die ersten Kinder an den Grundschulen sind zurück: Welche Herausforderungen es gibt
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Brand in Imkerei in Oderding: Hoher Schaden
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Ingrid Arnthof und Christa-Maria Edtmaier mit Ehrenzeichen gewürdigt
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz
Open-Air Klassik-Konzert des Kammerorchesters auf Weilheimer Kirchplatz

Kommentare