Weilheimer Rotarier spenden Alzheimer Gesellschaft 4800 Euro

Für Aktion »Demenzpartner«

+
Eine Spende über 4 800 Euro für die Aktion „Demenzpartner“ übergab Christoph Wittermann (li.), Past-Präsident des Rotary Clubs Weilheim, an Burkhard Hartmann, erster Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel-Werdenfels, sowie an deren Geschäftsführerin Antje Lau.

Weilheim – Rund 1,7 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Demenz. Wie aber erkenne ich als Gesunder diese Krankheit? Wie gehe ich mit den Betroffenen in alltäglichen Situationen um? Wie kann ich ihnen helfen?

Die Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel-Werdenfels bietet zu diesem Thema Schulungen in Behörden, Banken, Geschäften und sonstigen Einrichtungen an, die Kontakt mit Kunden haben. Der Rotary Club Weilheim unterstützte diese Aktion mit dem Titel „Demenzpartner“ kürzlich mit einer Spende in Höhe von 4 800 Euro.

„Manche Kunden leiden an einer Demenz, und da ist es notwendig, dass das Gegenüber am Schalter, am Supermarktregal oder an der Kasse weiß, wie es sich verhalten soll“, sagt Burkhard Hartmann, erster Vorsitzender der Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel-Werdenfels. Daher wurde bundesweit die Aktion „Demenzpartner“ ins Leben gerufen.

Kern ist eine Schulung, die 90 Minuten dauert, Informationen zum Hintergrund von Demenz bietet und Handlungsanweisungen vermittelt, um den erkrankten Menschen würdig zu bedienen und zu behandeln. Die Landkreise Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen besitzen den Status einer Modellregion für diese Aktion. Damit hat die Alzheimer Gesellschaft laut dem ersten Vorsitzenden die Möglichkeit, die Schulungen breit zu streuen und sie in größerer Zahl anzubieten.

„Gerade hier verleiht die Spende des Weilheimer Rotary Clubs enormen Rückenwind, denn der große Schulungsbedarf lässt sich nicht mehr nur durch Ehrenamtliche leisten“, erläutert Hartmann. So werde das Geld zum Bewerben der Aktion sowie für die Honorare der Kursleiter verwendet.

„Wir wollen uns in allen Bereichen des Lebens engagieren“, betonte Christoph Wittermann, Past-Präsident des Rotary Clubs Weilheim, bei der Scheckübergabe. Dazu zähle die Unterstützung von jungen Menschen ebenso wie die von alten oder Kranken. „Rotarier helfen an gesellschaftlichen Brennpunkten“, so Wittermann.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Straftaten im Landkreis
Weilheim
Mehr Straftaten im Landkreis
Mehr Straftaten im Landkreis
Familienduell im Finale
Weilheim
Familienduell im Finale
Familienduell im Finale
Bundesliga: Fünf erste Plätze für BMX-Team Peißenberg
Weilheim
Bundesliga: Fünf erste Plätze für BMX-Team Peißenberg
Bundesliga: Fünf erste Plätze für BMX-Team Peißenberg
Sicherungsmaßnahmen beherrschendes Thema in Pollinger Bürgerversammlung
Weilheim
Sicherungsmaßnahmen beherrschendes Thema in Pollinger Bürgerversammlung
Sicherungsmaßnahmen beherrschendes Thema in Pollinger Bürgerversammlung

Kommentare