Weilheimer Seniorenkompass in fünfter Auflage erschienen

Ein nützlicher Wegweiser

+
Stellten die Broschüre vor: V. re.: Anne Einenkel (Redaktion), Monika Funk (Sprecherin AK Senioren), Dr. Ulf Knabe (Redaktion), Petra Stragies (Sprecherin AK), Peter Raabe und Kurt Dörr (Redaktion), Brigitte Holeczek (Seniorenreferentin) und Bürgermeister Markus Loth.

Weilheim – 5 533 BürgerInnen, die 65 Jahre und älter sind, leben in der Stadt, und für sie hat der Agenda-Arbeitskreis (AK) Senioren den Weilheimer Seniorenkompass aktualisiert. Die 36-seitige Broschüre mit einer Auflage von 5 000 Stück liegt unter anderem in Rathaus und Landratsamt, Altenheimen, Arztpraxen, kirchlichen Einrichtungen auf und ist demnächst auf der Homepage der Stadt einsehbar.

Oft werde darüber diskutiert, welche Angebote es in Weilheim für die ältere Generation überhaupt gibt, stellte Kurt Dörr vom Redaktionsteam bei der Präsentation im Rathaus fest. Um die Bürger auf dem Laufenden halten, sei der „Kompass“ auf den neuesten Stand gebracht worden. Alphabetisch geordnet sind die Angebote in der Broschüre übersichtlich gegliedert und Behörden, Firmen, Vereine und sonstige Dienstleister schnell zu finden. Der mit einigen Farbbildern aufgelockerte Wegweiser informiert über die Agendaarbeit, den vom AK Senioren initiierten Bewegungsparcours am Theaterplatz, über die fünf Pflegegrade, die Beratungsangebote von Caritas, VdK, Diakonie Oberland und Maltesern sowie über die vielfältigen Aktivitäten im Mehrgenerationenhaus. Auch Hinweise auf die nächste Weilheimer Seniorenmesse im April 2020 und darauf, welche Formalitäten nach einem Sterbefall zu erledigen sind, erhält der Leser neben wichtigen Telefonnummern, die auf der Rückseite zusammengefasst sind.

Die Druckkosten in Höhe von circa 3 500 Euro übernimmt die Stadt. In der Vorstellungsrunde wiesen die AK-Sprecherinnen Petra Stragies und Monika Funk darauf hin, dass in der Broschüre „ganz viel ehrenamtliche Arbeit steckt“, wofür der Bürgermeister und Seniorenreferentin Brigitte Holezcek dem Redaktionsteam ihren Dank aussprachen. Der Seniorenkompass, bei dessen Erstellung auf ein klares, kontrastreiches Schriftbild geachtet wurde, ist laut Stragies „für die zweite Lebenshälfte gut zu gebrauchen“ und „auch für Familienangehörige interessant“, wie Holezcek anmerkte.

Neue Anbieter, Anregungen und Ergänzungen sollten dem AK Senioren als Herausgeber für die nächste Ausgabe rechtzeitig gemeldet werden.

Von Maria Hofstetter

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Das künftige Viersternehotel „Pöltner Hof“ sucht qualifizierte Verstärkung fürs Team
Das künftige Viersternehotel „Pöltner Hof“ sucht qualifizierte Verstärkung fürs Team
Tauting leuchtet 
Tauting leuchtet 
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht
Traditionsreiche Trachtenmode am Puls der Zeit von Daller Tracht

Kommentare