"Voller Erfolg"

80 Teilnehmer bei der 41. Stadtmeisterschaft Ski Alpin in Unterammergau

+
Strahelnde Gesichter gab es auch bei der Siegerehrung Teamwertung.

Unterammergau/Weilheim – Vor Kurzem fand die Weilheimer Stadtmeisterschaft in Ski Alpin am Steckenberg in Unterammergau statt.

Die 41. Auflage des Traditionsrennens wurde erstmals nicht von der Skiabteilung des TSV Weilheim ausgerichtet. Um das bei den Weilheimer Skifreunden beliebte Traditionsrennen auch in diesem Jahr stattfinden zu lassen, fand sich im Vorfeld eine Gruppe Skibegeisterter zusammen, die als „Freunde der Weilheimer Stadtmeisterschaft“ mit Unterstützung des Tennisclubs Weilheims und des DAV Weilheim die Durchführung planten und ermöglichten. Trotz kurzfristiger Terminierung und entgegen einiger Widerstände im Vorfeld wurde es ein voller Erfolg, wie der TC Weilheim berichtete. Es meldeten sich insgesamt 80 Teilnehmer, von denen 75 in die Wertung kamen. Insbesondere die zahlreiche Teilnahme der Weilheimer Jugend vom „Zwergerl“ über die Kinder bis zu den Jugendlichen werteten die Veranstalter überaus positiv. Sie zeigte, dass in Weilheim auch weiterhin großes Interesse an dieser Veranstaltung besteht. Bei erträglichen Minustemperaturen, leichtem Schneefall und guten, griffigen Pistenbedingungen fanden die Teilnehmer einen fair gesteckten Kurs vor, den alle Starter sturz- und unfallfrei bewältigten.

Den Titel „ Weilheimer Stadtmeister 2018“ konnte bei den Herren Titelverteidiger und Rekordsieger Tobias Schmid erringen, der das Rennen nun schon zum 19. Mal als Sieger beendete. Bei den Damen setzte sich diesmal Helena Beer durch, die den Titel schon 2014 erringen konnte. Die Mannschaftswertung ging an das Team „Weißblau Herren“(Tobias Schmid, Rene Strauch und Stefan Benedikt) vor Team „5 Beeren“ (Peter, Helena und Leopold Beer) und Team „Rennschnecken“ (Florian Weiß,Mauda Michel, Andreas Weiß). Herauszuheben sind auch die Gewinner der Zwergerlwertung: Emma Becht und Moritz Benedikt, die beide mit für Ihr Alter überragenden Laufzeiten beeindrucken konnten.

Die Siegerehrung fand am Abend im Tennisstüberl des TC Weilheim statt, das aufgrund des zahlreichen Erscheinens der Teilnehmer und ihrer Familien aus allen Nähten platzte. Unter großem Applaus erhielten die Sieger und Platzierten vom Zweiten Bürgermeister Horst Martin, der den verhinderten Markus Loth vertrat, ihre Pokale, Urkunden und Preise. Alle waren sich einig, dass die Weilheimer Stadtmeisterschaft auch weiterhin stattfinden sollte, wie der TC Weilheim mitteilte.

Von Kreisbote

Auch interessant

Meistgelesen

Konzept für soziale Bodennutzung
Konzept für soziale Bodennutzung
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
5 Gründe, warum Sie sich anmelden sollten
Sägeblatt kracht auf Stoßstange
Sägeblatt kracht auf Stoßstange
Sprüher richten hohen Schaden an
Sprüher richten hohen Schaden an

Kommentare