Psychischer Ausnahmezustand

Weilheimer steht mit Kettensäge am Fenster - Polizei findet zahlreiche Waffen in der Wohnung

+
Weilheimer Polizei findet diverse Waffen in Wohnung eines 51-Jährigen.

Weilheim - Fast schon ein Arsenal an gefährlichen Waffen hatte ein Weilheimer bei sich zuhause gehortet. Die Polizei hat es nur entdeckt, weil Zeugen den 51-Jährigen mit einer laufenden Kettensäge am Fenster gesehen hatten.

Wie die Polizeiinspektion Weilheim mitteilt, wurden die Beamten am vergangenen Mittwoch um 22 Uhr in die Steinlestraße gerufen. Ein  Anwohner soll dort mit einer laufenden Kettensäge - allerdings ohne Kettenschwert - am Fenster stehen und unnötigen Lärm verursachen.

Bei Eintreffen der Streife zeigte sich der Ruhestörer den Beamten gegenüber aggressiv. Er Empfing die Polizisten mit einem Messer  und ging langsam auf sie zu. Erst nach wiederholter Aufforderung und der Androhung von Zwangsmitteln legte der 51-Jährige das Messer ab und konnte schließlich fixiert werden. Die Beamten vermuteten eine psychische Ausnahmesituation, weshalb sie den Mann in eine psychiatrische Klinik brachten.

In der Wohnung befanden sich zahlreiche Äxte, Macheten, Messer und selbst gebastelte Hieb- und Stoßwaffen. Diese wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt. Zumal dem Mann ein Bescheid des Landratsamtes Weilheim-Schongau vorlag, der den Besitz sämtlicher, auch erlaubnisfreier, Waffen verbot. Es gab wohl schon früher diverse Vorfälle.
Von Kreisbote
Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting
Landrätin montiert Schild "Kein Platz für Rassismus" in Raisting
Faust im Gesicht: Jugendlicher attackiert Gleichaltrigen
Faust im Gesicht: Jugendlicher attackiert Gleichaltrigen
Bäckerei in Seeshaupter Markthalle eröffnet
Bäckerei in Seeshaupter Markthalle eröffnet
Weilheimer hinterrücks mit Schraubenzieher attackiert
Weilheimer hinterrücks mit Schraubenzieher attackiert

Kommentare