Artenvielfalt im Schulgarten

Wettbewerb "Biodiversität" in Landwirtschaftsschule startet

+
„Artenvielfalt“ umgesetzt. Die Wettbewerbsteilnehmer der Landwirtschaftsschule mit ihren Ausbildern, Vertretern der Fachverbände, Behördenleiter Stefan Gabler und Schirmherrin Andrea Jochner-Weiß.

Weilheim – Ein kleines Schmuckkästchen ist er schon, der Schulgarten der Landwirtschaftsschule.

Kräuter, Blumen, Obstbäume und Sträucher, wohin das Auge schaut. Nun hat der Schulgarten noch eine weitere Aufwertung erfahren. Seit Kurzem rüsten die Studierenden der Landwirtschaftsschule, unter Mithilfe der SchülerInnen des ersten Semesters der Fachschule für ökologischen Landbau, den Garten für noch mehr „Biodiversität“ (Artenfreundlichkeit) um.

Unter anderem wurden Stein- und Totholzhaufen aufgeschüttet, Nisthilfen angebracht, Bäume zurecht geschnitten sowie ein Beerenspalier und ein Staudenbeet ngelegt, um neue Lebensräume für Insekten und andere Tiere zu schaffen.

Das Ziel ist, zukünftige Bäuerinnen, hauswirtschaftliche Fachkräfte und BetriebsleiterInnen zu motivieren, Maßnahmen zur Artenvielfalt bewusst in ihre Betriebe zu integrieren und der Öffentlichkeit zu präsentieren. Das Projekt findet im Rahmen des Wettbewerbs „Artenvielfalt“ der Fachschulen in Bayern statt.

Aufgerufen und initiiert hatte ihn das Landwirtschaftsministerium im Frühjahr 2019. Landrätin Andrea Jochner-Weiß übernahm für die Weilheimer Schule die Schirmherrschaft und war beim Auftakt dabei. „Das ist ein wunderbares Projekt. Wir haben in letzter Zeit beide Gebäude des Amtes verändert und jetzt entsteht hier der naturnahe Garten. Das ist einfach nur schön und nebenbei eine völlig neue Motivation für mich, wenn ich so viel Engagement sehe“, erklärte sie in der Brotzeitpause der Aktivisten.

Behördenleiter Stefan Gabler gab in einem Gespräch mit den Pressevertretern Hintergrundinformationen zum Start und zu dem weiteren Vorgehen des Projektes bekannt. „Unsere Studierenden waren sofort Feuer und Flamme für diesen Wettbewerb. Heute beginnen wir die Umgestaltung mit 24 Schülern. Ende Oktober bewerben wir uns. Bis dahin müssen einige der Vorgaben bereits umgesetzt sein. Unser Schulgarten wird im kommenden Jahr der Öffentlichkeit – nach Voranmeldung – zur Verfügung stehen. Allerdings sollten es sinnvollerweise Interessentengruppen sein“, erklärte Gabler.

Von Georg Müller

Auch interessant

Meistgelesen

Hund beißt siebenjähriges Mädchen
Hund beißt siebenjähriges Mädchen
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Gewinnen Sie 6 Tage zu zweit im 4*S Verwöhnhotel am Achensee
Fischereier Perchtenlauf in Dießen
Fischereier Perchtenlauf in Dießen
Verdienstorden für Thomas Müller
Verdienstorden für Thomas Müller

Kommentare