Zusammen statt gegeneinander – Schüler der Hardtschule begeistern bei der 10 000 Meter-Staffel

Die Hardtschüler gaben beim Staffellauf alles. Rektor Remig Ulrich war ebenso zufrieden wie seine Schützlinge. Foto Müller

Dass sie es drauf haben, das haben die Schüler der Hardtschule bereits im Vorjahr beim 20 Kilometer-Staffellauf mit einem Zeitrekord bewiesen. Diesmal traten 70 Dritt- und Viertklässler auf dem 142,85 Meter langen Rundkurs auf dem Marienplatz an und begeisterten Eltern, Lehrer, Zuschauer und Schulkameraden mit ihren Leistungen aufs Neue.

Zur Teilnahme motivieren musste die jungen LäuferInnen niemand. „Wir sind dabei, weil es Spaß macht“, bekräftigten Nathalie, Jenny und Jens, wie aus einem Munde mit einem Lächeln. Die für die Vorbereitung einkalkulierte Zeit verging für die Teilnehmer mit Shirt-Ausgabe, Start- und Streckeneinweisung und von Moderator Roland Balzer angeleiteter Meditation („Jetzt stehen wir auf einem Bein und schließen die Augen“) wie im Flug. Nach dem reibungslosen Start übernahmen die Eltern und Zuschauer mit „he, he, he“ und „hopp, hopp, hopp“ erfolgreich das Anfeuern der Läufer. Und die gaben alles, was in ihnen steckte. Je kürzer die Warteschlange der Kinder war, umso lauter wurde die Geräuschkulisse bis zum furiosen, applaudierten Ende. „Das hat richtig Spaß gemacht“, schilderte die neunjährige Eléna gleich im Anschluss an ihren Lauf. Die Belohnung für alle, ein Siegerfoto mit Medaillen auf dem Podest, und als zusätzliche Überraschung eine vom Eiscafé Carlesi spendierte Eistüte, wurden ebenfalls mit Begeisterung aufgenommen. Auch Rektor Remig Ulrich war hochzufrieden mit seinen Schützlingen. „Die Veranstaltung ist bei unseren Schülern sehr beliebt. Sie laufen ja nicht gegen- sondern miteinander. Dabei spielt die Zeit des Einzelnen keine Rolle. Der Auftaktlauf, umrahmt von der Kulisse des mit Zuschauern voll besetzten Marienplatzes, ist wie ein Schulsportfest“, verglich er beide Veranstaltungen.

Meistgelesen

Kleiner Käfer, großer Schaden
Kleiner Käfer, großer Schaden
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Verbundlösungen gehört die Zukunft
Existenz von Imkerei bedroht
Existenz von Imkerei bedroht
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau

Kommentare