Zwei Städter auf der Alp

Warten schon auf ihre Senn auf Zeit: die Älpler Mathias Martin (links) von der Sennalpe Ornach in Bolsterlang und Klaus Kohler von der Höfle Alp in Balderschwang. Foto: Tourismus Hörnerdörfer

Die Gewinner stehen fest: Horst Saemann aus Bensheim bei Darmstadt und Heike Maier aus Berlin werden diesen Sommer als Senn und Sennerin auf Zeit ins Allgäu kommen. Die beiden wurden aus 150 Bewerbungen von den Tourismusverantwortlichen der Hörnerdörfer und den Sennen der beteiligten Alpen ausgesucht. Über ihre Erlebnisse, etwa dem Verkäsen von Milch zum Allgäuer Bergkäse, werden sie im Internet berichten.

„Die Auswahl ist uns allen wahrlich nicht einfach gefallen“, erklärt Bertram Pobatschnig, Geschäftsführer der Tourismus Hörnerdörfer. 150 Menschen aus ganz Deutschland hatten sich für den Alpeinsatz mit anschließendem Hotelaufenthalt beworben. Man habe sich vor allem die Begründung angeschaut, ob ein echtes Interesse zu erkennen sei. Auch die Sprachfertigkeit und Kreativität habe eine Rolle gespielt. Denn der Senn und die Sennerin auf Zeit schreiben über ihre Erfahrungen und fotografieren das Erlebte. Die Berichte werden unter anderem im Blog der Hörnerdörfer veröffentlicht. Das letzte Wort bei der Auswahl hatten die Älpler Klaus Kohler von der Höfle Alp in Balderschwang und Mathias Martin von der Sennalpe Ornach bei Bolsterlang. Am 2. Juli kommt Horst Saemann auf die Sennalpe Ornach. Fünf Tage lang wird er mitarbeiten und das Leben auf der Alpe kennen lernen. Auch ein Rahmenprogramm ist geplant, etwa eine Wanderung oder ein Besuch im Kletterwald. Für Heike Maier beginnt der Alpeinsatz am 30. Juli.

Meistgelesen

Weilheimer Gesundheitstag
Weilheimer Gesundheitstag
Made in Weilheim
Made in Weilheim
Fällaktion in Murnau
Fällaktion in Murnau
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet
Gesundheitstag war ein Publikumsmagnet

Kommentare